Rechtsanwalt Pflegeversicherungsrecht - Anwalt für Pflegeversicherungsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Pflegeversicherungsrecht

Das Pflegeversicherungsrecht bildet die fünfte Säule des fünfgliedrigen Sozialversicherungssystems in Deutschland. Die gesetzliche Grundlage des Pflegeversicherungsrechts bildet das  Sozialgesetzbuch XI (SGB XI). Die Pflegeversicherung wurde durch das Pflege-Versicherungsgesetz (Pflege VG) als eigenständiger Teil der Sozialversicherung verankert.

Das Pflegeversicherungsrecht  unterscheidet zwischen der privaten und der gesetzlichen Pflegeversicherung, die einen Versicherungsschutz gegen langfristige und ausgeprägte Pflegebedürftigkeit bieten. Rechtsberatung zum Thema Pflegeversicherung erfolgt im besten Fall ein Fachanwalt für Sozialrecht.

Gesetzliche Pflegeversicherung

Im Versicherungsfall stellt die gesetzliche Pflegeversicherung auf Antrag das sogenannte Pflegegeld zur Verfügung, mit dem die Kosten der Pflege für eine pflegebedürftige Person abgesichert werden sollen. Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig von der Pflegestufe des Erkrankten, wobei je nach Umfang der erforderlichen Pflegemaßnahmen zwischen Pflegestufe I, Pflegestufe II und Pflegestufe III unterschieden wird. Steht der pflegebedürftigen Person innerhalb der Familie niemand zur Verfügung, der die Pflege übernehmen könnte, kann die gesetzliche Pflegeversicherung auch die Kosten für eine professionelle Pflege durch eine fachkundige Pflegekraft übernehmen (Pflegesachleistung). Auch die Kombination aus der Zahlung von Pflegegeld und der Stellung einer Pflegesachleistung ist möglich. Daneben kann die gesetzliche Pflegeversicherung auch die Aufwendungen für eine stationäre Pflege, die Tages- oder Nachtpflege oder zusätzliche Leistungen übernehmen, sofern hierfür besonderer Bedarf besteht.

Private Pflegeversicherung

Neben der gesetzlichen Pflegeversicherung besteht die Möglichkeit einer privaten Absicherung für den Fall der Pflegebedürftigkeit. Bei einer privaten Pflegeversicherung wird zwischen der Pflegerentenversicherung, der Pflegekostenversicherung und der Pflegetagegeldversicherung unterschieden, wobei die Pflegetagegeldversicherung die häufigste Art der privaten Pflegeversicherung darstellt. Bei der Pflegetagegeldversicherung zahlt die Versicherung im Versicherungsfall einen vereinbarten Geldbetrag pro Tag aus, mit dem der Versicherungsnehmer die Kosten der Pflege abdecken kann.

Anwälte für Pflegeversicherungsrecht
Sortiere nach
Am Mühlentor 4
17489 Greifswald

Telefax: 03834 - 77 30 27
Nachricht senden
Krayer Straße 197
45307 Essen

Telefon: 0201/545250
Telefax: 0201/5452510
Nachricht senden
Archivstraße 21
01097 Dresden

Telefax: 0351 / 3 23 80 30
Nachricht senden
Großbeerenstraße 13 A
10963 Berlin

Telefax: 030 / 55570922
Nachricht senden
Ringstraße 21
69168 Wiesloch

Telefax: 06222 / 93558820
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden
Kattjahren 6
22359 Hamburg

Telefon: 040/60904660
Telefax: 040/60904666
Nachricht senden
Böckenhoffstraße 5
46236 Bottrop

Telefax: 02041 / 7 65 87 26
Nachricht senden
Pappelallee 78
10437 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Am Buchholz 4
24161 Altenholz

Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Pflegeversicherungsrecht zu finden:
Anwalt Pflegeversicherungsrecht Aachen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Altenholz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Augsburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bad Münstereifel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bad Schwartau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bamberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bayreuth Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bergisch Gladbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Berlin Anwalt Pflegeversicherungsrecht Biedenkopf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bielefeld Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bochum Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bonn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bottrop Anwalt Pflegeversicherungsrecht Braunschweig Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bremen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bremerhaven Anwalt Pflegeversicherungsrecht Castrop-Rauxel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Chemnitz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Coburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Cottbus Anwalt Pflegeversicherungsrecht Darmstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Delmenhorst Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dessau-Roßlau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dortmund Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dresden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Duisburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Düren Anwalt Pflegeversicherungsrecht Düsseldorf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erftstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erfurt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erlangen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Essen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Esslingen am Neckar Anwalt Pflegeversicherungsrecht Euskirchen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Fellbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Flensburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Frechen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Friedberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Friedrichshafen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Fürth Anwalt Pflegeversicherungsrecht Garbsen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gelsenkirchen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gera Anwalt Pflegeversicherungsrecht Göttingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Greifswald Anwalt Pflegeversicherungsrecht Greifswald, Hansestadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Grevenbroich Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gummersbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gütersloh Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hagen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Halle (Saale) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hamburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hamm Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hanau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hannover Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hattingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Heidelberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Heilbronn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Herne Anwalt Pflegeversicherungsrecht Herten Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hildesheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ingolstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Jena Anwalt Pflegeversicherungsrecht Karlsruhe Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kassel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kehl Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kerpen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kiel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kleve Anwalt Pflegeversicherungsrecht Koblenz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Köln Anwalt Pflegeversicherungsrecht Konstanz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Krefeld Anwalt Pflegeversicherungsrecht Künzelsau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Langenfeld (Rheinland) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Leipzig Anwalt Pflegeversicherungsrecht Lübeck Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ludwigshafen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Lünen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Magdeburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mainz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mannheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Meckenheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Moers Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mönchengladbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mörfelden-Walldorf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Pflegeversicherungsrecht München Anwalt Pflegeversicherungsrecht Münster Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neu-Isenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neubrandenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neumünster Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neuss Anwalt Pflegeversicherungsrecht Nordhorn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Nürnberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Oberhausen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Offenbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Oldenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Osnabrück Anwalt Pflegeversicherungsrecht Paderborn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Passau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Pforzheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Potsdam Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ratingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Recklinghausen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Regensburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Remscheid Anwalt Pflegeversicherungsrecht Reutlingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rheine Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rosenheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rostock Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rüsselsheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Saarbrücken Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schalksmühle Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schleiden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schwerin Anwalt Pflegeversicherungsrecht Sembach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Solingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Stolberg (Rhld.) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Stuttgart Anwalt Pflegeversicherungsrecht Trier Anwalt Pflegeversicherungsrecht Tübingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ulm Anwalt Pflegeversicherungsrecht Waiblingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Weimar Anwalt Pflegeversicherungsrecht Weiterstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wernigerode Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wesel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wiesbaden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wiesloch Anwalt Pflegeversicherungsrecht Witten Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wolfenbüttel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wolfsburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wuppertal Anwalt Pflegeversicherungsrecht Würzburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Pflegeversicherungsrecht
Sozialrecht Hartz-IV: Seniorenbetreuung nicht ohne Qualifikation
Mainz (jur). Hartz-IV-Bezieher dürfen ohne Qualifikation nicht zu einem Ein-Euro-Job im Bereich Kinder-, Behinderten und Seniorenbetreuung verpflichtet werden. Ohne entsprechende berufliche Erfahrungen oder sonstige Vorkenntnisse werden sie den „hohen fachlichen Anforderungen“ nicht gerecht, entschied das Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Montag, 1. Juni 2015, veröffentlichten Beschluss (Az.: L 3 AS 99/15 B ER). Im konkreten Fall bekam damit ein Hartz-IV-Bezieher aus dem Raum Koblenz recht. Der Vater mehrerer Kinder war bis Ende 2004 als Bankkaufmann tätig. Seitdem übt er eine selbstständige Nebentätigkeit als Versicherungsmakler aus. Daneben erhalten er und seine Familie Hartz-IV-Leistungen. Um den Mann wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern,...weiter lesen
Sozialrecht Bund muss Millionen für Bildungspaket zurückzahlen
Kassel (jur). Der Bund hat zu Unrecht für die Länder bestimmte Finanzmittel in Höhe von 284 Millionen Euro für das Hartz-IV-Bildungs- und Teilhabepaket einbehalten. Bei den vom Bund für das Jahr 2012 gewährten Mitteln handelt es sich um unabänderliche Pauschalzahlungen, die nicht nachträglich gemindert werden durften, urteilte am Dienstag, 10. März 2015, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 1 AS 1/14 KL). Damit hatten die Musterklagen der Länder Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Niedersachsen vor dem obersten Sozialgericht Erfolg. Die Bundesländer hatten sich dagegen gewehrt, dass der Bund ihnen zuvor gewährte Finanzmittel für das Bildungs- und Teilhabepaket um insgesamt rund 105 Millionen Euro minderte. Das seit 2011 geltende Bildungs- und...weiter lesen
Sozialrecht Kein Kindergeld bei nicht anerkanntem Freiwilligendienst
München (jur). Bei einem Freiwilligendienst haben die Eltern nur dann Anspruch auf Kindergeld, wenn es sich um einen anerkannten Dienst handelt. Es liegt im Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers, nur Dienste zu fördern, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, bekräftigte der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 13. August 2014, veröffentlichten Beschluss (Az.: III B 19/14). Es wies damit eine Mutter ab, deren Tochter nach dem Abitur für neun Monate in Südafrika war. Auf Vermittlung eines gemeinnützigen deutschen Vereins arbeitete sie dort in einem Kinderheim. Dieser Freiwilligendienst war allerdings nicht offiziell von der Bundesregierung anerkannt. Wie nun der BFH bekräftigte, hat die Mutter daher keinen Anspruch auf Kindergeld. Dem Bund stehe es frei,...weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Cornelia Oster
Rechtsanwältin in Wiesloch
Neu
Martina Kossyk
Rechtsanwältin in Altenholz
Neu
Burkhard Großmann
Rechtsanwalt in Hamm
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte