Rechtsanwalt Pflegeversicherungsrecht - Anwalt für Pflegeversicherungsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Pflegeversicherungsrecht

Das Pflegeversicherungsrecht bildet die fünfte Säule des fünfgliedrigen Sozialversicherungssystems in Deutschland. Die gesetzliche Grundlage des Pflegeversicherungsrechts bildet das  Sozialgesetzbuch XI (SGB XI). Die Pflegeversicherung wurde durch das Pflege-Versicherungsgesetz (Pflege VG) als eigenständiger Teil der Sozialversicherung verankert.

Das Pflegeversicherungsrecht  unterscheidet zwischen der privaten und der gesetzlichen Pflegeversicherung, die einen Versicherungsschutz gegen langfristige und ausgeprägte Pflegebedürftigkeit bieten. Rechtsberatung zum Thema Pflegeversicherung erfolgt im besten Fall ein Fachanwalt für Sozialrecht.

Gesetzliche Pflegeversicherung

Im Versicherungsfall stellt die gesetzliche Pflegeversicherung auf Antrag das sogenannte Pflegegeld zur Verfügung, mit dem die Kosten der Pflege für eine pflegebedürftige Person abgesichert werden sollen. Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig von der Pflegestufe des Erkrankten, wobei je nach Umfang der erforderlichen Pflegemaßnahmen zwischen Pflegestufe I, Pflegestufe II und Pflegestufe III unterschieden wird. Steht der pflegebedürftigen Person innerhalb der Familie niemand zur Verfügung, der die Pflege übernehmen könnte, kann die gesetzliche Pflegeversicherung auch die Kosten für eine professionelle Pflege durch eine fachkundige Pflegekraft übernehmen (Pflegesachleistung). Auch die Kombination aus der Zahlung von Pflegegeld und der Stellung einer Pflegesachleistung ist möglich. Daneben kann die gesetzliche Pflegeversicherung auch die Aufwendungen für eine stationäre Pflege, die Tages- oder Nachtpflege oder zusätzliche Leistungen übernehmen, sofern hierfür besonderer Bedarf besteht.

Private Pflegeversicherung

Neben der gesetzlichen Pflegeversicherung besteht die Möglichkeit einer privaten Absicherung für den Fall der Pflegebedürftigkeit. Bei einer privaten Pflegeversicherung wird zwischen der Pflegerentenversicherung, der Pflegekostenversicherung und der Pflegetagegeldversicherung unterschieden, wobei die Pflegetagegeldversicherung die häufigste Art der privaten Pflegeversicherung darstellt. Bei der Pflegetagegeldversicherung zahlt die Versicherung im Versicherungsfall einen vereinbarten Geldbetrag pro Tag aus, mit dem der Versicherungsnehmer die Kosten der Pflege abdecken kann.

Anwälte für Pflegeversicherungsrecht
Sortiere nach
Bahnhofstraße 6
45701 Herten

Telefon: 0209/165880
Telefax: 0209/1658810
Nachricht senden
Lindberghallee 25
67681 Sembach

Telefon: 06303/806765
Telefax: 06303/806854
Nachricht senden
Grabbeallee 15
13156 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Am Mühlentor 4
17489 Greifswald

Telefax: 03834 - 77 30 27
Nachricht senden
Archivstraße 21
01097 Dresden

Telefax: 0351 / 3 23 80 30
Nachricht senden
Gutenbergstraße 20
24536 Neumünster

Telefon: 04321/43061
Telefax: 04321/43227
Nachricht senden
Berliner Allee 96
13088 Berlin

Nachricht senden
Ringstraße 21
69168 Wiesloch

Telefax: 06222 / 93558820
Nachricht senden
Krayer Straße 197
45307 Essen

Telefon: 0201/545250
Telefax: 0201/5452510
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Pflegeversicherungsrecht zu finden:
Anwalt Pflegeversicherungsrecht Aachen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Altenholz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Augsburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bad Münstereifel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bad Schwartau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bamberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bayreuth Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bergisch Gladbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Berlin Anwalt Pflegeversicherungsrecht Biedenkopf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bielefeld Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bochum Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bonn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bottrop Anwalt Pflegeversicherungsrecht Braunschweig Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bremen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Bremerhaven Anwalt Pflegeversicherungsrecht Castrop-Rauxel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Chemnitz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Coburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Cottbus Anwalt Pflegeversicherungsrecht Darmstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Delmenhorst Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dessau-Roßlau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dortmund Anwalt Pflegeversicherungsrecht Dresden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Duisburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Düren Anwalt Pflegeversicherungsrecht Düsseldorf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erftstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erfurt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Erlangen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Essen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Esslingen am Neckar Anwalt Pflegeversicherungsrecht Euskirchen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Fellbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Flensburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Frechen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Friedberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Friedrichshafen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Fürth Anwalt Pflegeversicherungsrecht Garbsen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gelsenkirchen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gera Anwalt Pflegeversicherungsrecht Göttingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Greifswald Anwalt Pflegeversicherungsrecht Greifswald, Hansestadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Grevenbroich Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gummersbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Gütersloh Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hagen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Halle (Saale) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hamburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hamm Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hanau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hannover Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hattingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Heidelberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Heilbronn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Herne Anwalt Pflegeversicherungsrecht Herten Anwalt Pflegeversicherungsrecht Hildesheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ingolstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Jena Anwalt Pflegeversicherungsrecht Karlsruhe Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kassel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kehl Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kerpen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kiel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Kleve Anwalt Pflegeversicherungsrecht Koblenz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Köln Anwalt Pflegeversicherungsrecht Konstanz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Krefeld Anwalt Pflegeversicherungsrecht Künzelsau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Langenfeld (Rheinland) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Leipzig Anwalt Pflegeversicherungsrecht Lübeck Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ludwigshafen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Lünen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Magdeburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mainz Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mannheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Meckenheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Moers Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mönchengladbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mörfelden-Walldorf Anwalt Pflegeversicherungsrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Pflegeversicherungsrecht München Anwalt Pflegeversicherungsrecht Münster Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neu-Isenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neubrandenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neumünster Anwalt Pflegeversicherungsrecht Neuss Anwalt Pflegeversicherungsrecht Nordhorn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Nürnberg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Oberhausen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Offenbach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Oldenburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Osnabrück Anwalt Pflegeversicherungsrecht Paderborn Anwalt Pflegeversicherungsrecht Passau Anwalt Pflegeversicherungsrecht Pforzheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Potsdam Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ratingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Recklinghausen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Regensburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Remscheid Anwalt Pflegeversicherungsrecht Reutlingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rheine Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rosenheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rostock Anwalt Pflegeversicherungsrecht Rüsselsheim Anwalt Pflegeversicherungsrecht Saarbrücken Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schalksmühle Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schleiden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Schwerin Anwalt Pflegeversicherungsrecht Sembach Anwalt Pflegeversicherungsrecht Solingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Stolberg (Rhld.) Anwalt Pflegeversicherungsrecht Stuttgart Anwalt Pflegeversicherungsrecht Trier Anwalt Pflegeversicherungsrecht Tübingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Ulm Anwalt Pflegeversicherungsrecht Waiblingen Anwalt Pflegeversicherungsrecht Weimar Anwalt Pflegeversicherungsrecht Weiterstadt Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wernigerode Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wesel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wiesbaden Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wiesloch Anwalt Pflegeversicherungsrecht Witten Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wolfenbüttel Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wolfsburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Wuppertal Anwalt Pflegeversicherungsrecht Würzburg Anwalt Pflegeversicherungsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Pflegeversicherungsrecht
Sozialrecht Hartz-IV: keine Anrechnung des Kindergeldes für sich selbst
Kassel (jur). Leben drei Generationen in einem Haus, muss sich die mittlere Tochter das für sie selbst an ihre Mutter gezahlte Kindergeld nicht vom Jobcenter als Einkommen anrechnen lassen. Das gilt auch dann, wenn die Mutter das Geld ihrer Tochter überlässt, wie das Bundessozialgericht (BSG) am 17. Juli 2014 in Kassel entschied (Az.: B 14 AS 54/13 R). Die im Streitzeitraum 19-jährige Klägerin lebte arbeitslos bei ihrer Mutter. Mit 18 hatte sie selbst eine Tochter bekommen. Im Zuge einer Überprüfung setzte das Jobcenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf die Hartz-IV-Leistungen neu fest. Dabei rechnete es der Klägerin das ihr selbst für die eigene Tochter gezahlte Kindergeld als Einkommen an und zudem auch das Kindergeld, das die Mutter für die Klägerin erhielt. Das...weiter lesen
Sozialrecht Muss Jobcenter Stromkosten für Hartz IV-Empfänger übernehmen?
Hartz IV-Empfänger können unter Umständen verlangen, dass ihnen das Jobcenter zwecks Vermeidung einer Stromsperre ein Darlehen gewährt. Das gilt aber nicht bei offensichtlicher Verschwendung. Eine sechsköpfige Familie bezog Hartz IV. Sie konnte ihre Stromkosten nicht bezahlen. Nachdem der Stromversorger erneut wegen der hohen Zahlungsrückstände den Strom gesperrt hatte, wendete sie sich an das zuständige Jobcenter. Dort beantragte die Familie, dass das Amt ihnen ein Darlehen gewährt. Doch das Jobcenter lehnte dies ab mit der Begründung, dass die Zahlungsrückstände erneut aufgetreten sind und die Ursache ein deutlich überhöhter Verbrauch von Strom sei. Die Familie wollte sich das nicht gefallen lassen und zog vors Sozialgericht. Es wollte das Jobcenter...weiter lesen
Sozialrecht Merkzeichen G bei krankhaft starker Hitzeunverträglichkeit
Schleswig (jur). Eine krankhaft bedingte starke Hitzeunverträglichkeit kann das Gehvermögen Schwerbehinderter im Straßenverkehr erheblich einschränken. Auch wenn diese Bewegungsbeeinträchtigungen nur an warmen Tagen auftreten, können Betroffene damit das Merkzeichen G in ihrem Schwerbehindertenausweis beanspruchen, entschied Schleswig-Holsteinische Landessozialgericht (LSG) in Schleswig in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 9. Dezember 2014 (Az.: L 2 SB 15/13). Geklagt hatte ein Schwerbehinderter mit einem sogenannten Christ-Siemens-Touraine-Syndrom. Dabei handelt es sich um eine seltene Erbkrankheit, bei der Betroffene über keine oder nur wenige Schweißdrüsen verfügen, was zu einer starken Hitzeunverträglichkeit führt. Bei Wärme komme es zu...weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Joachim Marko
Rechtsanwalt in Berlin
Neu
Bianca Groß
Rechtsanwältin in Sembach
Neu
Hans-Christian Schreiber
Rechtsanwalt in Dresden
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte