Rechtsanwalt Mobbing - Anwalt für Mobbing finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Mobbing

Was ist Mobbing?

Mobbing bedeutet, Menschen systematisch psychisch zu schikanieren und zu quälen. Mobbing am Arbeitsplatz hat oft das Ziel, eine bestimmte Person aus der Abteilung oder dem Betrieb zu vertreiben, teilweise im Sinne der Förderung der eigenen Karriere.

 

Mobbing am Arbeitsplatz

Statistiken zufolge werden in Deutschland täglich über 1,6 Millionen Arbeitnehmer am Arbeitsplatz gemobbt. Fast 50 Prozent erkranken infolge der so ausgelösten dauernden psychischen Stresssituation. Eine Variante ist das sogenannte „Bossing“ – hier tritt der Vorgesetzte als Mobber auf. Genausogut kann allerdings auch ein Vorgesetzter zum Mobbing-Opfer werden. Heute gibt es diverse Beratungsangebote zum Thema Mobbing.

 

Methoden

Verwendete Mittel sind dabei oft:

  • die Verbreitung unwahrer Behauptungen
  • sinnlose Arbeitsaufgaben,
  • Arbeitsaufträge weit unter der Qualifikation des Mitarbeiters,
  • terminlich nicht schaffbare Aufgaben,
  • Redeverbote,
  • unsachliche Kritik,
  • soziale Isolation,
  • sexuelle Belästigung,
  • Drohungen aller Art.

 

Die modernste Variante ist das Cybermobbing, bei dem im Internet Verleumdungen und Beleidigungen verbreitet werden. 

 

Ansprüche gegen den Arbeitgeber

Arbeitgeber haben gegenüber ihren Arbeitnehmern eine Fürsorgepflicht aus dem Arbeitsvertrag. Sie müssen die Arbeitnehmer daher so weit als möglich vor Schäden und berufsbedingten Erkrankungen bewahren. In der Regel kann der Arbeitnehmer verlangen, dass von Arbeitgeberseite auf den Verursacher eingewirkt wird, um das Mobbing zu unterbinden. Mögliche Maßnahmen des Arbeitgebers können dabei sein

 

  • Mitarbeitergespräche,
  • Coaching,
  • Inanspruchnahme von Vermittlern, Mediatoren,
  • Abmahnungen.

 

In extremen Fällen und wenn alle Maßnahmen nichts nützen, kann der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Versetzung oder gar auf Kündigung des Störers haben (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 25.10.2007, Az. 8 AZR 593/06). Dies kann auch mit Ansprüchen auf Schmerzensgeld verbunden sein. Auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) kann Grundlage für Ansprüche gegen den Arbeitgeber sein.

 

Ansprüche gegenüber Kollegen 

Unter Arbeitskollegen gibt es keine Fürsorgepflicht und daher auch keine Ansprüche auf die Teilnahme an klärenden Gesprächen oder Vermittlungsmaßnahmen. Derartiges kann allernfalls vom Arbeitgeber veranlasst werden. Allerdings darf generell niemand jemand anderen bedrohen, belästigen, sexuell nötigen oder derart schikanieren, dass gesundheitliche Schäden die Folge sind. In Frage kommen hier zivilrechtliche Ansprüche auf Unterlassung bzw. im extremen Fall auf Schmerzensgeld. Bei Mobbing am Arbeitsplatz sollte jedoch in jedem Fall zunächst eine Lösung im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber und ggf. mit dem Betriebsrat angestrebt werden. Eine Lösung des Problems ohne Einbeziehung des Arbeitgebers ist in der Regel nicht möglich.

 

Vor Gericht

Ein Schmerzensgeldanspruch nach § 253 Abs. 2 BGB setzt unter anderem voraus:

 

  • Nachgewiesene Mobbinghandlungen,
  • einen Fortsetzungszusammenhang (es müssen mehrere zusammenhängende, systematische Handlungen stattgefunden haben),
  • dass das allgemeine Persönlichkeitsrecht bzw. die Gesundheit des Adressaten der Handlungen nicht unerheblich verletzt wurde.

 

Die Beweislast liegt beim Anspruchsteller. Als Beweismittel empfiehlt sich das Führen eines Mobbingtagebuches.

 

Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr arbeitsrechtliches Problem? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in seinem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Mobbing
Sortiere nach
Innere Wiener Str. 60
81667 München

Telefon: 089/ 44140303
Telefax: 089/ 44141619
Nachricht senden
Gerhart-Hauptmann-Str. 27
18055 Rostock

Telefax: 03 81 / 4 90 94 42
Nachricht senden
Wegackerstraße 12
96135 Stegaurach

Telefax: 0951 297 85 32
Nachricht senden
Neue Straße 20
38100 Braunschweig

Telefax: +49 (0)531 480 31 282
Nachricht senden
Schiffenberger Weg 61
35394 Gießen

Telefon: 0641/9727668
Nachricht senden
Ackerstraße 108
40233 Düsseldorf

Telefax: 0211 / 59809278
Nachricht senden
Schmalkaldener Straße 6
65929 Frankfurt am Main

Telefax: 069/ 133 773 09
Nachricht senden
Kleinottweilerstraße 75
66450 Bexbach

Telefax: +49 (0)6826 – 5930
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden
Pappelallee 78
10437 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Mobbing zu finden:
Anwalt Mobbing Aachen Anwalt Mobbing Aalen Anwalt Mobbing Ahlen Anwalt Mobbing Albstadt Anwalt Mobbing Alzey Anwalt Mobbing Amberg Anwalt Mobbing Ansbach Anwalt Mobbing Arnsberg Anwalt Mobbing Arnstadt Anwalt Mobbing Aschaffenburg Anwalt Mobbing Augsburg Anwalt Mobbing Aurich Anwalt Mobbing Babenhausen Anwalt Mobbing Backnang Anwalt Mobbing Bad Brückenau Anwalt Mobbing Bad Hersfeld Anwalt Mobbing Bad Nauheim Anwalt Mobbing Bad Neuenahr-Ahrweiler Anwalt Mobbing Bad Oeynhausen Anwalt Mobbing Bad Salzuflen Anwalt Mobbing Bad Schönborn Anwalt Mobbing Bad Schwalbach Anwalt Mobbing Bad Schwartau Anwalt Mobbing Baden-Baden Anwalt Mobbing Bamberg Anwalt Mobbing Barsinghausen Anwalt Mobbing Bautzen Anwalt Mobbing Bayreuth Anwalt Mobbing Beckum Anwalt Mobbing Bensheim Anwalt Mobbing Bergheim Anwalt Mobbing Bergisch Gladbach Anwalt Mobbing Bergkamen Anwalt Mobbing Berlin Anwalt Mobbing Bersenbrück Anwalt Mobbing Bexbach Anwalt Mobbing Biedenkopf Anwalt Mobbing Bielefeld Anwalt Mobbing Bocholt Anwalt Mobbing Bochum Anwalt Mobbing Bonn Anwalt Mobbing Borgholzhausen Anwalt Mobbing Bottrop Anwalt Mobbing Brake Anwalt Mobbing Brandenburg an der Havel Anwalt Mobbing Braunschweig Anwalt Mobbing Bremen Anwalt Mobbing Bremerhaven Anwalt Mobbing Bruchsal Anwalt Mobbing Bünde Anwalt Mobbing Castrop-Rauxel Anwalt Mobbing Celle Anwalt Mobbing Chemnitz Anwalt Mobbing Coburg Anwalt Mobbing Cottbus Anwalt Mobbing Darmstadt Anwalt Mobbing Delmenhorst Anwalt Mobbing Dessau-Roßlau Anwalt Mobbing Dinslaken Anwalt Mobbing Dormagen Anwalt Mobbing Dorsten Anwalt Mobbing Dortmund Anwalt Mobbing Dresden Anwalt Mobbing Duisburg Anwalt Mobbing Düren Anwalt Mobbing Düsseldorf Anwalt Mobbing Edemissen Anwalt Mobbing Elmshorn Anwalt Mobbing Emden Anwalt Mobbing Erftstadt Anwalt Mobbing Erfurt Anwalt Mobbing Erkelenz Anwalt Mobbing Erlangen Anwalt Mobbing Eschweiler Anwalt Mobbing Essen Anwalt Mobbing Esslingen Anwalt Mobbing Esslingen am Neckar Anwalt Mobbing Euskirchen Anwalt Mobbing Fellbach Anwalt Mobbing Flensburg Anwalt Mobbing Frankenthal Anwalt Mobbing Frankfurt Anwalt Mobbing Frankfurt (Oder) Anwalt Mobbing Frankfurt am Main Anwalt Mobbing Freiburg im Breisgau Anwalt Mobbing Friedberg Anwalt Mobbing Friedrichshafen Anwalt Mobbing Fulda Anwalt Mobbing Fürth Anwalt Mobbing Garbsen Anwalt Mobbing Garmisch-Partenkirchen Anwalt Mobbing Geesthacht Anwalt Mobbing Gelnhausen Anwalt Mobbing Gelsenkirchen Anwalt Mobbing Gera Anwalt Mobbing Gießen Anwalt Mobbing Göttingen Anwalt Mobbing Greifswald Anwalt Mobbing Greifswald, Hansestadt Anwalt Mobbing Grevenbroich Anwalt Mobbing Griesheim Anwalt Mobbing Gummersbach Anwalt Mobbing Gütersloh Anwalt Mobbing Haar Anwalt Mobbing Hagen Anwalt Mobbing Halle Anwalt Mobbing Halle (Saale) Anwalt Mobbing Hamburg Anwalt Mobbing Hameln Anwalt Mobbing Hamm Anwalt Mobbing Hanau Anwalt Mobbing Hannover Anwalt Mobbing Hattingen Anwalt Mobbing Heidelberg Anwalt Mobbing Heilbronn Anwalt Mobbing Herne Anwalt Mobbing Herten Anwalt Mobbing Hilden Anwalt Mobbing Hildesheim Anwalt Mobbing Hilpoltstein Anwalt Mobbing Hopsten Anwalt Mobbing Hüllhorst Anwalt Mobbing Ibbenbüren Anwalt Mobbing Illingen Anwalt Mobbing Ingolstadt Anwalt Mobbing Iserlohn Anwalt Mobbing Jena Anwalt Mobbing Kaiserslautern Anwalt Mobbing Kamen Anwalt Mobbing Karlsruhe Anwalt Mobbing Kassel Anwalt Mobbing Kaufbeuren Anwalt Mobbing Kehl Anwalt Mobbing Kempten Anwalt Mobbing Kerpen Anwalt Mobbing Kiel Anwalt Mobbing Kleve Anwalt Mobbing Koblenz Anwalt Mobbing Köln Anwalt Mobbing Konstanz Anwalt Mobbing Korbach Anwalt Mobbing Krefeld Anwalt Mobbing Kreuztal Anwalt Mobbing Kronshagen Anwalt Mobbing Laatzen Anwalt Mobbing Landshut Anwalt Mobbing Langenfeld Anwalt Mobbing Langenfeld (Rheinland) Anwalt Mobbing Langenhagen Anwalt Mobbing Leipzig Anwalt Mobbing Leverkusen Anwalt Mobbing Lichtenstein Anwalt Mobbing Lingen Anwalt Mobbing Lippstadt Anwalt Mobbing lörrach Anwalt Mobbing Lübeck Anwalt Mobbing Lüdenscheid Anwalt Mobbing Ludwigshafen Anwalt Mobbing Lüneburg Anwalt Mobbing Lünen Anwalt Mobbing Magdeburg Anwalt Mobbing Mainz Anwalt Mobbing Mannheim Anwalt Mobbing Marburg Anwalt Mobbing Marl Anwalt Mobbing Meckenheim Anwalt Mobbing Meerbusch Anwalt Mobbing Menden (Sauerland) Anwalt Mobbing Meppen Anwalt Mobbing Merseburg Anwalt Mobbing Minden Anwalt Mobbing Moers Anwalt Mobbing Mönchengladbach Anwalt Mobbing Mörfelden-Walldorf Anwalt Mobbing Mülheim Anwalt Mobbing Mülheim an der Ruhr Anwalt Mobbing München Anwalt Mobbing Münster Anwalt Mobbing Nagold Anwalt Mobbing Neu-Ulm Anwalt Mobbing Neubrandenburg Anwalt Mobbing Neuenkirchen Anwalt Mobbing Neumarkt Anwalt Mobbing Neumünster Anwalt Mobbing Neuss Anwalt Mobbing Neuwied Anwalt Mobbing Norderstedt Anwalt Mobbing Nordhorn Anwalt Mobbing Northeim Anwalt Mobbing Nürnberg Anwalt Mobbing Oberhausen Anwalt Mobbing Offenbach Anwalt Mobbing Oldenburg Anwalt Mobbing Osnabrück Anwalt Mobbing Paderborn Anwalt Mobbing Parchim Anwalt Mobbing Pforzheim Anwalt Mobbing Plauen Anwalt Mobbing Poing Anwalt Mobbing Potsdam Anwalt Mobbing Pulheim Anwalt Mobbing Ratingen Anwalt Mobbing Ravensburg Anwalt Mobbing Recklinghausen Anwalt Mobbing Regensburg Anwalt Mobbing Remscheid Anwalt Mobbing Reutlingen Anwalt Mobbing Rheinberg Anwalt Mobbing Rheine Anwalt Mobbing Rosenheim Anwalt Mobbing Rostock Anwalt Mobbing Roth Anwalt Mobbing Rottenburg Anwalt Mobbing Rüsselsheim Anwalt Mobbing Saarbrücken Anwalt Mobbing Saarlouis Anwalt Mobbing Salzgitter Anwalt Mobbing Schifferstadt Anwalt Mobbing Schleiden Anwalt Mobbing Schweinfurt Anwalt Mobbing Schwerin Anwalt Mobbing Siegburg Anwalt Mobbing Siegen Anwalt Mobbing Solingen Anwalt Mobbing Starnberg Anwalt Mobbing Stegaurach Anwalt Mobbing Stolberg Anwalt Mobbing Stralsund Anwalt Mobbing Straubing Anwalt Mobbing Strausberg Anwalt Mobbing Stuttgart Anwalt Mobbing Trier Anwalt Mobbing Tübingen Anwalt Mobbing Ulm Anwalt Mobbing Uttenreuth Anwalt Mobbing Velbert Anwalt Mobbing Viersen Anwalt Mobbing Villingen-Schwenningen Anwalt Mobbing Waiblingen Anwalt Mobbing Weimar Anwalt Mobbing Wernigerode Anwalt Mobbing Wesel Anwalt Mobbing Wettenberg Anwalt Mobbing Wetzlar Anwalt Mobbing Wiesbaden Anwalt Mobbing Wiesloch Anwalt Mobbing Willich Anwalt Mobbing Wismar Anwalt Mobbing Witten Anwalt Mobbing Wolfenbüttel Anwalt Mobbing Wolfratshausen Anwalt Mobbing Wolfsburg Anwalt Mobbing Wuppertal Anwalt Mobbing Würzburg Anwalt Mobbing Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Mobbing
Arbeitsrecht BAG: Herausnahme einer Arbeitnehmer-Gruppe von Gehaltserhöhung führt zu Mitbestimmung des Betriebrats
11.05.2017
Die Entscheidung eines nicht tarifgebundenen Arbeitgebers, Arbeitnehmer bestimmter Geschäftsbereiche von einer Gehaltsanpassung auszunehmen, führt zu einer Änderung der im Betrieb geltenden Entlohnungsgrundsätze und unterliegt somit dem Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG (BAG, Beschluss v. 21.2.2017 – 1 ABR 12/15). Der Fall: Die nicht tarifgebundene Arbeitgeberin, die in Deutschland drei Produktionsstandorte unterhält, und der Betriebsrat des Werks R. stritten über ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei Gehaltserhöhungen.   Die Arbeitgeberin vereinbarte mit ihrem Gesamtbetriebsrat im Juni 2011 eine Gesamtbetriebsvereinbarung zum Vergütungssystem für verschiedene sog. Jobfamilien. Darin geregelt waren u.a....weiter lesen
Arbeitsrecht Nachvertragliche Wettbewerbsverbote im Arbeitsrecht
19.07.2017
Vertragliches und nachvertragliches Wettbewerbsverbot Aufgrund seiner Treuepflicht ist es dem Arbeitnehmer während des Arbeitsverhältnisses untersagt, zu seinem Arbeitgeber in Wettbewerb zu treten. Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses steht es dem Arbeitnehmer hingegen frei, seinem ehemaligen Arbeitgeber als Selbstständiger oder als Arbeitnehmer eines Konkurrenzunternehmens Wettbewerb zu machen. Der Arbeitgeber kann dies durch Vereinbarung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots unterbinden, wenn er die Zulässigkeitsvoraussetzunge dafür einhält. Zunächst ist für die Wirksamkeit zu beachten, dass das Wettbewerbsverbot schriftlich vereinbart werden muss und den Arbeitnehmer höchstens für einen Zeitraum von zwei Jahren nach Beendigung des...weiter lesen
Arbeitsrecht Betriebsvereinbarung kann Arbeitnehmer in die Rente schicken
Erfurt (jur). Arbeitgeber und Betriebsrat können in Betriebsvereinbarungen festlegen, dass Beschäftigte mit Erreichen ihrer Regelaltersgrenze aus dem Unternehmen automatisch und ohne Kündigung ausscheiden. Es stellt keine Altersdiskriminierung dar, wenn die Vereinbarung an den Zeitpunkt geknüpft ist, an dem der Arbeitnehmer seine Regelaltersrente beziehen kann, urteilte am Dienstag, 5. März 2013, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 1 AZR 417/12). Damit muss ein Arbeiter eines großen Automobilherstellers mit seinem Rentnerdasein vorlieb nehmen. Der Mann war seit 1980 in dem Unternehmen unbefristet beschäftigt. Arbeitgeber und Gesamtbetriebsrat hatten sich schon 1976 auf eine Gesamtbetriebsvereinbarung geeinigt, nach der mit Erreichung der gesetzlichen Altersgrenze das...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Mobbing
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Bernhard von Boehn
Rechtsanwalt in Hannover
Neu
Volker Klein
Rechtsanwalt in Bexbach
Neu
Alexander Seitz
Rechtsanwalt in Stegaurach
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte