Rechtsanwalt Mutterschutz - Anwalt für Mutterschutz finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Mutterschutz

Was ist der Mutterschutz?

Unter dem Begriff „Mutterschutz“ fasst man die gesetzlichen Regelungen des Arbeitsrechts zusammen, welche sich mit dem Schutz von schwangeren Arbeitnehmerinnen oder jungen Müttern beschäftigen. Besonders wichtige Themen in diesem Bereich sind der Kündigungsschutz und die Beschäftigungsverbote.

 

Welche Ziele verfolgt der gesetzliche Mutterschutz?

Mutter und Kind sollen geschützt werden vor

 

  • berufsbedingten Gesundheitsgefahren (Gefahrstoffe, Arbeitsunfälle),
  • Stress und Überforderung am Arbeitsplatz,
  • finanziellen Einbußen infolge der Schwangerschaft,
  • Verlust der Arbeitsstelle.

 

Gesetzliche Regelung

Der Mutterschutz wird durch das Mutterschutzgesetz (MuSchG) geregelt. Spezielle Regelungen zum Arbeitsschutz für Mütter und zur Vermeidung von Gefahren etwa durch den Umgang mit gefährlichen Substanzen regelt die Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz (MuSchArbV). Der frühere „Mutterschaftsurlaub“ heißt heute „Elternzeit“ und ist geregelt in §§ 15 ff. Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz.   

 

Für wen gilt der Mutterschutz?

Das Mutterschutzgesetz schützt alle werden Mütter, die sich in einem Arbeitsverhältnis befinden. Es gilt auch für

 

  • Heimarbeiterinnen,
  • Hausangestellte,
  • geringfügig Beschäftige,
  • weibliche Auszubildende.

 

Was besagt das Beschäftigungsverbot?

Nach § 3 Mutterschutzgesetz dürfen werdende Mütter nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Attest Leben oder Gesundheit von Mutter oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet ist. Grundsätzlich dürfen werdende Mütter auch in den letzten sechs Wochen vor der Geburt nicht beschäftigt werden – es sei denn, dies ist deren ausdrücklicher Wunsch. Ein solcher Wunsch kann jederzeit widerrufen werden. § 6 MuSchG schreibt außerdem vor, dass Mütter nach der Entbindung bis zum Ablauf von acht Wochen, bei Früh- und Mehrlingsgeburten bis zum Ablauf von zwölf Wochen nicht beschäftigt werden dürfen. 

 

Kündigungsschutz für Mütter

§ 9 Mutterschutzgesetz erklärt die Kündigung einer Frau für unzulässig

  • während der Schwangerschaft,
  • bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung.

Voraussetzung:

  • Der Arbeitgeber wusste bei der Kündigung von der Schwangerschaft oder Entbindung oder
  • dies wird ihm innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Kündigung mitgeteilt.
  • Eine Überschreitung der Frist ist unschädlich, wenn die Überschreitung nicht von der Frau verschuldet wurde und die Mitteilung unverzüglich nachgeholt wird.  

 

Beschäftigungsverbot und Gehalt

Darf eine Frau wegen des erwähnten Beschäftigungsverbots nicht arbeiten, muss der Arbeitgeber ihr trotzdem ihr Arbeitsentgelt weiter bezahlen. Voraussetzung: Sie erhält kein Mutterschaftsgeld. Zu zahlen ist mindestens der Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen oder der letzten drei Monate vor Beginn des Monats, in dem die Schwangerschaft eingetreten ist.

 

Diese Regelung aus § 11 MuSchG gilt auch, wenn wegen eines gesetzlichen Verbots die Beschäftigung oder die Entlohnungsart wechselt. Beginnt das Arbeitsverhältnis erst nach Eintritt der Schwangerschaft, ist der Durchschnittsverdienst aus dem Arbeitsentgelt der ersten 13 Wochen oder drei Monate der Beschäftigung zu berechnen.

 

Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr arbeitsrechtliches Problem? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in seinem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Mutterschutz
Sortiere nach
Im Gewerbepark C25
93059 Regensburg

Telefon: 0941 38197666
Telefax: 0941 38197669
Nachricht senden
Ludwig-Rosenberg-Ring 36
21031 Hamburg

Telefax: 040 / 724 40 43
Nachricht senden
Dr.-Ernst-Str. 1
57074 Siegen

Telefon: 0271 334443
Telefax: 0271 334424
Nachricht senden
Innere Wiener Str. 60
81667 München

Telefon: 089/ 44140303
Telefax: 089/ 44141619
Nachricht senden
Alter Holzhafen 11
23966 Wismar

Telefax: 03841/ 225 299 9
Nachricht senden
Fischertwiete 2
20095 Hamburg

Telefax: 040 / 950 692 339
Nachricht senden
Funkenburgstraße 17
04105 Leipzig

Telefon: 0341-5832635
Telefax: 0341-5832636
Nachricht senden
Friedrichstrasse 7
45772 Marl

Telefon: 02365/42475
Nachricht senden
Moerser Straße 57
47798 Krefeld

Telefon: 02151-622700
Telefax: 02151-622701
Nachricht senden
Enderstr. 59
01277 Dresden

Telefon: 0351 2699394
Telefax: 0351 2699395
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Mutterschutz zu finden:
Anwalt Mutterschutz Aachen Anwalt Mutterschutz Aalen Anwalt Mutterschutz Ahlen Anwalt Mutterschutz Albstadt Anwalt Mutterschutz Alzey Anwalt Mutterschutz Amberg Anwalt Mutterschutz Ansbach Anwalt Mutterschutz Arnsberg Anwalt Mutterschutz Aschaffenburg Anwalt Mutterschutz Augsburg Anwalt Mutterschutz Aurich Anwalt Mutterschutz Babenhausen Anwalt Mutterschutz Backnang Anwalt Mutterschutz Bad Brückenau Anwalt Mutterschutz Bad Hersfeld Anwalt Mutterschutz Bad Nauheim Anwalt Mutterschutz Bad Neuenahr-Ahrweiler Anwalt Mutterschutz Bad Oeynhausen Anwalt Mutterschutz Bad Salzuflen Anwalt Mutterschutz Bad Schönborn Anwalt Mutterschutz Bad Schwalbach Anwalt Mutterschutz Bad Schwartau Anwalt Mutterschutz Baden-Baden Anwalt Mutterschutz Bamberg Anwalt Mutterschutz Barsinghausen Anwalt Mutterschutz Bautzen Anwalt Mutterschutz Bayreuth Anwalt Mutterschutz Beckum Anwalt Mutterschutz Bensheim Anwalt Mutterschutz Bergheim Anwalt Mutterschutz Bergisch Gladbach Anwalt Mutterschutz Bergkamen Anwalt Mutterschutz Berlin Anwalt Mutterschutz Bersenbrück Anwalt Mutterschutz Bexbach Anwalt Mutterschutz Biedenkopf Anwalt Mutterschutz Bielefeld Anwalt Mutterschutz Bocholt Anwalt Mutterschutz Bochum Anwalt Mutterschutz Bonn Anwalt Mutterschutz Borgholzhausen Anwalt Mutterschutz Bottrop Anwalt Mutterschutz Brake Anwalt Mutterschutz Brandenburg an der Havel Anwalt Mutterschutz Braunschweig Anwalt Mutterschutz Bremen Anwalt Mutterschutz Bremerhaven Anwalt Mutterschutz Bruchsal Anwalt Mutterschutz Bünde Anwalt Mutterschutz Castrop-Rauxel Anwalt Mutterschutz Celle Anwalt Mutterschutz Chemnitz Anwalt Mutterschutz Coburg Anwalt Mutterschutz Cottbus Anwalt Mutterschutz Darmstadt Anwalt Mutterschutz Delmenhorst Anwalt Mutterschutz Dessau-Roßlau Anwalt Mutterschutz Dinslaken Anwalt Mutterschutz Dormagen Anwalt Mutterschutz Dorsten Anwalt Mutterschutz Dortmund Anwalt Mutterschutz Dresden Anwalt Mutterschutz Duisburg Anwalt Mutterschutz Düren Anwalt Mutterschutz Düsseldorf Anwalt Mutterschutz Edemissen Anwalt Mutterschutz Elmshorn Anwalt Mutterschutz Emden Anwalt Mutterschutz Erftstadt Anwalt Mutterschutz Erfurt Anwalt Mutterschutz Erkelenz Anwalt Mutterschutz Erlangen Anwalt Mutterschutz Eschweiler Anwalt Mutterschutz Essen Anwalt Mutterschutz Esslingen Anwalt Mutterschutz Esslingen am Neckar Anwalt Mutterschutz Euskirchen Anwalt Mutterschutz Fellbach Anwalt Mutterschutz Flensburg Anwalt Mutterschutz Frankenthal Anwalt Mutterschutz Frankfurt (Oder) Anwalt Mutterschutz Frankfurt am Main Anwalt Mutterschutz Freiburg im Breisgau Anwalt Mutterschutz Friedberg Anwalt Mutterschutz Friedrichshafen Anwalt Mutterschutz Fulda Anwalt Mutterschutz Fürth Anwalt Mutterschutz Garbsen Anwalt Mutterschutz Garmisch-Partenkirchen Anwalt Mutterschutz Geesthacht Anwalt Mutterschutz Gelnhausen Anwalt Mutterschutz Gelsenkirchen Anwalt Mutterschutz Gera Anwalt Mutterschutz Gießen Anwalt Mutterschutz Göttingen Anwalt Mutterschutz Greifswald Anwalt Mutterschutz Greifswald, Hansestadt Anwalt Mutterschutz Grevenbroich Anwalt Mutterschutz Griesheim Anwalt Mutterschutz Gummersbach Anwalt Mutterschutz Gütersloh Anwalt Mutterschutz Haar Anwalt Mutterschutz Hagen Anwalt Mutterschutz Halle Anwalt Mutterschutz Halle (Saale) Anwalt Mutterschutz Hamburg Anwalt Mutterschutz Hameln Anwalt Mutterschutz Hamm Anwalt Mutterschutz Hanau Anwalt Mutterschutz Hannover Anwalt Mutterschutz Hattingen Anwalt Mutterschutz Heidelberg Anwalt Mutterschutz Heilbronn Anwalt Mutterschutz Herne Anwalt Mutterschutz Herten Anwalt Mutterschutz Hilden Anwalt Mutterschutz Hildesheim Anwalt Mutterschutz Hilpoltstein Anwalt Mutterschutz Hopsten Anwalt Mutterschutz Hüllhorst Anwalt Mutterschutz Ibbenbüren Anwalt Mutterschutz Illingen Anwalt Mutterschutz Ingolstadt Anwalt Mutterschutz Iserlohn Anwalt Mutterschutz Jena Anwalt Mutterschutz Kaiserslautern Anwalt Mutterschutz Kamen Anwalt Mutterschutz Karlsruhe Anwalt Mutterschutz Kassel Anwalt Mutterschutz Kaufbeuren Anwalt Mutterschutz Kehl Anwalt Mutterschutz Kempten Anwalt Mutterschutz Kerpen Anwalt Mutterschutz Kiel Anwalt Mutterschutz Kleve Anwalt Mutterschutz Koblenz Anwalt Mutterschutz Köln Anwalt Mutterschutz Konstanz Anwalt Mutterschutz Krefeld Anwalt Mutterschutz Kreuztal Anwalt Mutterschutz Laatzen Anwalt Mutterschutz Landshut Anwalt Mutterschutz Langenfeld Anwalt Mutterschutz Langenfeld (Rheinland) Anwalt Mutterschutz Langenhagen Anwalt Mutterschutz Leipzig Anwalt Mutterschutz Leverkusen Anwalt Mutterschutz Lichtenstein Anwalt Mutterschutz Lingen Anwalt Mutterschutz Lippstadt Anwalt Mutterschutz lörrach Anwalt Mutterschutz Lübeck Anwalt Mutterschutz Lüdenscheid Anwalt Mutterschutz Ludwigshafen Anwalt Mutterschutz Lüneburg Anwalt Mutterschutz Lünen Anwalt Mutterschutz Magdeburg Anwalt Mutterschutz Mainz Anwalt Mutterschutz Mannheim Anwalt Mutterschutz Marburg Anwalt Mutterschutz Marl Anwalt Mutterschutz Meckenheim Anwalt Mutterschutz Meerbusch Anwalt Mutterschutz Menden (Sauerland) Anwalt Mutterschutz Meppen Anwalt Mutterschutz Merseburg Anwalt Mutterschutz Minden Anwalt Mutterschutz Moers Anwalt Mutterschutz Mönchengladbach Anwalt Mutterschutz Mörfelden-Walldorf Anwalt Mutterschutz Mülheim Anwalt Mutterschutz Mülheim an der Ruhr Anwalt Mutterschutz München Anwalt Mutterschutz Münster Anwalt Mutterschutz Nagold Anwalt Mutterschutz Neu-Ulm Anwalt Mutterschutz Neubrandenburg Anwalt Mutterschutz Neuenkirchen Anwalt Mutterschutz Neumarkt Anwalt Mutterschutz Neumünster Anwalt Mutterschutz Neuss Anwalt Mutterschutz Neuwied Anwalt Mutterschutz Norderstedt Anwalt Mutterschutz Nordhorn Anwalt Mutterschutz Northeim Anwalt Mutterschutz Nürnberg Anwalt Mutterschutz Oberhausen Anwalt Mutterschutz Offenbach Anwalt Mutterschutz Oldenburg Anwalt Mutterschutz Osnabrück Anwalt Mutterschutz Paderborn Anwalt Mutterschutz Parchim Anwalt Mutterschutz Pforzheim Anwalt Mutterschutz Plauen Anwalt Mutterschutz Potsdam Anwalt Mutterschutz Pulheim Anwalt Mutterschutz Ratingen Anwalt Mutterschutz Ravensburg Anwalt Mutterschutz Recklinghausen Anwalt Mutterschutz Regensburg Anwalt Mutterschutz Remscheid Anwalt Mutterschutz Reutlingen Anwalt Mutterschutz Rheinberg Anwalt Mutterschutz Rheine Anwalt Mutterschutz Rosenheim Anwalt Mutterschutz Rostock Anwalt Mutterschutz Roth Anwalt Mutterschutz Rottenburg Anwalt Mutterschutz Rüsselsheim Anwalt Mutterschutz Saarbrücken Anwalt Mutterschutz Saarlouis Anwalt Mutterschutz Salzgitter Anwalt Mutterschutz Schifferstadt Anwalt Mutterschutz Schleiden Anwalt Mutterschutz Schweinfurt Anwalt Mutterschutz Schwerin Anwalt Mutterschutz Siegburg Anwalt Mutterschutz Siegen Anwalt Mutterschutz Solingen Anwalt Mutterschutz Starnberg Anwalt Mutterschutz Stolberg Anwalt Mutterschutz Stralsund Anwalt Mutterschutz Straubing Anwalt Mutterschutz Strausberg Anwalt Mutterschutz Stuttgart Anwalt Mutterschutz Trier Anwalt Mutterschutz Tübingen Anwalt Mutterschutz Ulm Anwalt Mutterschutz Velbert Anwalt Mutterschutz Viersen Anwalt Mutterschutz Villingen-Schwenningen Anwalt Mutterschutz Waiblingen Anwalt Mutterschutz Weimar Anwalt Mutterschutz Wernigerode Anwalt Mutterschutz Wesel Anwalt Mutterschutz Wettenberg Anwalt Mutterschutz Wetzlar Anwalt Mutterschutz Wiesbaden Anwalt Mutterschutz Wiesloch Anwalt Mutterschutz Willich Anwalt Mutterschutz Wismar Anwalt Mutterschutz Witten Anwalt Mutterschutz Wolfenbüttel Anwalt Mutterschutz Wolfratshausen Anwalt Mutterschutz Wolfsburg Anwalt Mutterschutz Wuppertal Anwalt Mutterschutz Würzburg Anwalt Mutterschutz Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Mutterschutz
Arbeitsrecht Bei Arbeitgeberwechsel weniger Weihnachts- und Urlaubsgeldzahlung
Erfurt (jur). Im öffentlichen Dienst beschäftigte Arbeitnehmer müssen bei einem Jobwechsel von einem öffentlichen Arbeitgeber zum nächsten mit einer geringeren Weihnachts- und Urlaubsgeldzahlung rechnen. Nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) muss dann für das jeweilige Kalenderjahr nur der letzte Arbeitgeber die sogenannte Jahressonderzahlung leisten, und zwar anteilig nur für die Zeit, in der der Arbeitnehmer bei ihm in Lohn und Brot stand, urteilte am Mittwoch, 10. Juli 2012, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 10 AZR 488/11). Anspruch auf die Jahressonderzahlung haben dabei nur Arbeitnehmer, die am 1. Dezember eines Jahres im Arbeitsverhältnis stehen. Geklagt hatte ein bei der Universität Köln beschäftigter...weiter lesen
Arbeitsrecht Wann kann man ein qualifiziertes Zwischenzeugnis anfordern?
Als Arbeitnehmer kann es sinnvoll, aber auch erforderlich sein, dass man von seinem Arbeitgeber ein qualifiziertes Zwischenzeugnis anfordert. Gerade Arbeitnehmer, die seit vielen Jahren bei ein und demselben Arbeitgeber beschäftigt sind, können auf die Erteilung eines Zwischenzeugnisses angewiesen sein. Kein gesetzlicher Anspruch auf ein Zwischenzeugnis Von Gesetzes wegen ist ein Anspruch auf Erteilung eines Zwischenzeugnisses nicht gegeben. Das Gesetz sieht für Arbeitnehmer in § 109 Gewerbeordnung lediglich bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses einen Anspruch auf Zeugniserteilung vor. Damit ist dem Arbeitnehmer aber zuweilen nicht immer geholfen, da er gegebenenfalls bereits vorher auf die Beurteilung seiner bisherigen Arbeitsleistung angewiesen sein kann. Ein Anspruch auf Erteilung eines...weiter lesen
Arbeitsrecht Änderung der Rechtsprechung: Unbillige Arbeitgeber-Weisungen sind unverbindlich!
20.09.2017
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat seine Rechtsprechung zum Weisungsrecht geändert: Ein Arbeitnehmer ist nicht – auch nicht vorläufig – an eine Weisung des Arbeitgebers gebunden, wenn diese (lediglich) unbillig i.S.v. §§ 106 S. 1 GewO, 315 BGB ist. BAG, Beschl.v. 14.6.2017 – 10 AZR 330/16 (A) BAG, Beschl.v. 14.9.2017 – 5 AS 7/17 In einer Entscheidung aus dem Jahr 2012 hat der 5. Senat des BAG (BAG, Urt. v. 22.2.2012 - 5 AZR 249/11) einen für Arbeitgeber günstigen und für Arbeitnehmer sehr problematischen Rechtssatz zum Weisungsrecht aufgestellt:. Der 5. Senat hatte angenommen, dass sich ein Arbeitnehmer über eine Weisung seines Arbeitgebers, die unbillig ist, d.h. nicht billigem Ermessen i.S.v.  §§ 106 S. 1 GewO, 315 BGB entspricht, aber nicht...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Mutterschutz
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Antje Wigger
Rechtsanwältin in Wismar
Neu
Manuela M. Gerhard
Rechtsanwältin in Leipzig
Neu
DR. ILKKA-PETER AHLBORN LL.M.
Rechtsanwalt in Bielefeld
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte