Rechtsanwalt Sozialplan - Anwalt für Sozialplan finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Sozialplan

Was ist ein Sozialplan?

Der Begriff stammt aus dem Arbeitsrecht. Ein Sozialplan kommt bei betrieblichen Umstrukturierungen und Entlassungen zum Einsatz. Er stellt eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat dar, mit deren Hilfe die sozialen und finanziellen Nachteile der Arbeitnehmer durch die betrieblichen Maßnahmen abgemildert werden sollen.   

 

Wozu braucht man einen Sozialplan?

Durch den Sozialplan sollen die Nachteile des Arbeitnehmers abgemildert werden, die der Verlust seines Arbeitsplatzes oder auch von Sonderleistungen oder Anwartschaften aus der betrieblichen Altersversorgung mit sich bringt. Er soll die Überbrückung bis zum nächsten Arbeitsverhältnis erleichtern. In vielen Fällen regelt der Sozialplan Abfindungen für Arbeitnehmer, deren Arbeitsvertrag beendet wird und die den Betrieb verlassen müssen. Der Sozialplan hat die Verbindlichkeit einer Betriebsvereinbarung.   

Gesetzliche Regelung:

Der Sozialplan ist in § 112 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) geregelt.

 

Wie kommt es zur Aufstellung eines Sozialplanes?

Hat ein Betrieb mehr als 20 Arbeitnehmer, muss der Arbeitgeber den Betriebsrat informieren, wenn er bestimmte betriebliche Änderungen plant. Dies betrifft alle Umstrukturierungen, die erhebliche Nachteile für die Arbeitnehmer – speziell natürlich betriebsbedingte Kündigungen – nach sich ziehen. Arbeitgeber und Betriebsrat müssen über die geplanten Änderungen beraten. Kommt dabei ein Interessenausgleich zustande, ist dieser schriftlich niederzulegen und von beiden Seiten zu unterschreiben. Dies gilt auch für den Sozialplan als Interessenausgleich hinsichtlich der für die Arbeitnehmer entstehenden Nachteile.

 

Bei welchen Betriebsänderungen muss der Betriebsrat informiert werden?

  • Einschränkung und Stillegung des ganzen Betriebes oder von wesentlichen Betriebsteilen,
  • Verlegung des ganzen Betriebes oder von wesentlichen Betriebsteilen,
  • Zusammenschluss mit anderen Betrieben oder die Spaltung von Betrieben,
  • grundlegende Änderungen der Betriebsorganisation, des Betriebszwecks oder der Betriebsanlagen,

-    Einführung grundlegend neuer Arbeitsmethoden und Fertigungsverfahren.

 

Was passiert, wenn Arbeitgeber und Betriebsrat sich nicht einigen können?

Arbeitgeber oder Betriebsrat können die Bundesagentur für Arbeit um Vermittlung bitten. Unterlassen sie dies oder ist ein solcher Vermittlungsversuch erfolglos, kann jede der Parteien die Einigungsstelle anrufen. Diese versucht zunächst zu vermitteln, wobei beide Parteien Vorschläge zur Beilegung der Meinungsverschiedenheit machen können. Kommt es zu keiner Einigung, kann die Einigungsstelle auch eigenständig über die Aufstellung eines Sozialplanes entscheiden. Dabei muss sie jedoch einerseits die Interessen der Arbeitnehmer, andererseits  auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Betriebes berücksichtigen.

 

Welche Kriterien hat die Einigungsstelle bei der eigenständigen Entscheidung über einen Sozialplan zu beachten?

  • Es müssen zum Ausgleich wirtschaftlicher Nachteile Leistungen stattfinden, die dem jeweiligen Einzelfall angemessen sind.
  • Welche Chancen die betroffenen Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt haben,
  • inwieweit Förderungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit nach dem dritten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB III) vorhanden sind,
  • dass der Gesamtbetrag der Sozialleistungen nicht den Fortbestand des Unternehmens gefährdet.

 

Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr arbeitsrechtliches Problem? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in diesem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Sozialplan
Sortiere nach
Mülheimer Straße 206
47057 Duisburg

Telefon: 02034496290
Telefax: 0203 44962920
Nachricht senden
Ringstraße 21
69168 Wiesloch

Telefax: 06222 / 93558820
Nachricht senden
Goethestr. 1
04109 Leipzig

Telefon: 0171 1794482
Telefax: 0341 308998930
Nachricht senden
Ickerner Straße 38
44581 Castrop-Rauxel

Telefax: 02305 / 3587662
Nachricht senden
Schmalkaldener Straße 6
65929 Frankfurt am Main

Telefax: 069/ 133 773 09
Nachricht senden
Schiffenberger Weg 61
35394 Gießen

Telefon: 0641/9727668
Nachricht senden
Eichkoppelweg 99
24119 Kronshagen

Telefax: 04 31 / 530 555 06
Nachricht senden
Felsweg 16
35435 Wettenberg

Telefon: 0641-9717454
Telefax: 0641-9717456
Nachricht senden
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg

Telefax: 040 / 34 80 99 – 22
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Sozialplan zu finden:
Anwalt Sozialplan Aachen Anwalt Sozialplan Albstadt Anwalt Sozialplan Alzey Anwalt Sozialplan Amberg Anwalt Sozialplan Ansbach Anwalt Sozialplan Arnsberg Anwalt Sozialplan Arnstadt Anwalt Sozialplan Augsburg Anwalt Sozialplan Backnang Anwalt Sozialplan Bad Brückenau Anwalt Sozialplan Bad Hersfeld Anwalt Sozialplan Bad Nauheim Anwalt Sozialplan Bad Neuenahr-Ahrweiler Anwalt Sozialplan Bad Oeynhausen Anwalt Sozialplan Bad Schwartau Anwalt Sozialplan Baden-Baden Anwalt Sozialplan Bautzen Anwalt Sozialplan Bensheim Anwalt Sozialplan Bergisch Gladbach Anwalt Sozialplan Berlin Anwalt Sozialplan Bersenbrück Anwalt Sozialplan Bexbach Anwalt Sozialplan Biedenkopf Anwalt Sozialplan Bielefeld Anwalt Sozialplan Bochum Anwalt Sozialplan Bonn Anwalt Sozialplan Borgholzhausen Anwalt Sozialplan Bottrop Anwalt Sozialplan Brake Anwalt Sozialplan Brandenburg an der Havel Anwalt Sozialplan Braunschweig Anwalt Sozialplan Bremen Anwalt Sozialplan Bremerhaven Anwalt Sozialplan Castrop-Rauxel Anwalt Sozialplan Chemnitz Anwalt Sozialplan Coburg Anwalt Sozialplan Cottbus Anwalt Sozialplan Darmstadt Anwalt Sozialplan Dessau-Roßlau Anwalt Sozialplan Dinslaken Anwalt Sozialplan Dorsten Anwalt Sozialplan Dortmund Anwalt Sozialplan Dresden Anwalt Sozialplan Duisburg Anwalt Sozialplan Düren Anwalt Sozialplan Düsseldorf Anwalt Sozialplan Elmshorn Anwalt Sozialplan Erfurt Anwalt Sozialplan Erlangen Anwalt Sozialplan Eschweiler Anwalt Sozialplan Euskirchen Anwalt Sozialplan Fellbach Anwalt Sozialplan Flensburg Anwalt Sozialplan Frankfurt Anwalt Sozialplan Frankfurt (Oder) Anwalt Sozialplan Frankfurt am Main Anwalt Sozialplan Friedberg Anwalt Sozialplan Fürth Anwalt Sozialplan Gelnhausen Anwalt Sozialplan Gelsenkirchen Anwalt Sozialplan Gera Anwalt Sozialplan Gießen Anwalt Sozialplan Göttingen Anwalt Sozialplan Griesheim Anwalt Sozialplan Gummersbach Anwalt Sozialplan Gütersloh Anwalt Sozialplan Hagen Anwalt Sozialplan Halle (Saale) Anwalt Sozialplan Hamburg Anwalt Sozialplan Hamm Anwalt Sozialplan Hanau Anwalt Sozialplan Hannover Anwalt Sozialplan Heidelberg Anwalt Sozialplan Heilbronn Anwalt Sozialplan Herne Anwalt Sozialplan Hilden Anwalt Sozialplan Hildesheim Anwalt Sozialplan Hüllhorst Anwalt Sozialplan Illingen Anwalt Sozialplan Ingolstadt Anwalt Sozialplan Iserlohn Anwalt Sozialplan Jena Anwalt Sozialplan Kaiserslautern Anwalt Sozialplan Kamen Anwalt Sozialplan Karlsruhe Anwalt Sozialplan Kassel Anwalt Sozialplan Kaufbeuren Anwalt Sozialplan Kehl Anwalt Sozialplan Kiel Anwalt Sozialplan Koblenz Anwalt Sozialplan Köln Anwalt Sozialplan Konstanz Anwalt Sozialplan Krefeld Anwalt Sozialplan Kreuztal Anwalt Sozialplan Kronshagen Anwalt Sozialplan Laatzen Anwalt Sozialplan Leipzig Anwalt Sozialplan Leverkusen Anwalt Sozialplan Lippstadt Anwalt Sozialplan Lübeck Anwalt Sozialplan Ludwigshafen Anwalt Sozialplan Lüneburg Anwalt Sozialplan Lünen Anwalt Sozialplan Magdeburg Anwalt Sozialplan Mainz Anwalt Sozialplan Mannheim Anwalt Sozialplan Marl Anwalt Sozialplan Meppen Anwalt Sozialplan Minden Anwalt Sozialplan Moers Anwalt Sozialplan Mönchengladbach Anwalt Sozialplan Mörfelden-Walldorf Anwalt Sozialplan Mülheim an der Ruhr Anwalt Sozialplan München Anwalt Sozialplan Münster Anwalt Sozialplan Neuss Anwalt Sozialplan Norderstedt Anwalt Sozialplan Nürnberg Anwalt Sozialplan Oberhausen Anwalt Sozialplan Oldenburg Anwalt Sozialplan Osnabrück Anwalt Sozialplan Paderborn Anwalt Sozialplan Parchim Anwalt Sozialplan Pforzheim Anwalt Sozialplan Plauen Anwalt Sozialplan Poing Anwalt Sozialplan Potsdam Anwalt Sozialplan Ratingen Anwalt Sozialplan Ravensburg Anwalt Sozialplan Recklinghausen Anwalt Sozialplan Regensburg Anwalt Sozialplan Remscheid Anwalt Sozialplan Reutlingen Anwalt Sozialplan Rheinberg Anwalt Sozialplan Rostock Anwalt Sozialplan Roth Anwalt Sozialplan Rottenburg Anwalt Sozialplan Saarbrücken Anwalt Sozialplan Schleiden Anwalt Sozialplan Schwerin Anwalt Sozialplan Siegen Anwalt Sozialplan Solingen Anwalt Sozialplan Starnberg Anwalt Sozialplan Stegaurach Anwalt Sozialplan Strausberg Anwalt Sozialplan Stuttgart Anwalt Sozialplan Trier Anwalt Sozialplan Tübingen Anwalt Sozialplan Ulm Anwalt Sozialplan Uttenreuth Anwalt Sozialplan Velbert Anwalt Sozialplan Wernigerode Anwalt Sozialplan Wettenberg Anwalt Sozialplan Wetzlar Anwalt Sozialplan Wiesbaden Anwalt Sozialplan Wiesloch Anwalt Sozialplan Witten Anwalt Sozialplan Wolfratshausen Anwalt Sozialplan Wolfsburg Anwalt Sozialplan Wuppertal Anwalt Sozialplan Würzburg Anwalt Sozialplan Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Sozialplan
Arbeitsrecht Wann muss die Krankmeldung beim Arbeitsgeber sein?
Nahezu jeder Arbeitnehmer kennt die Situation, wenn vor der Arbeit der Wecker klingelt und man feststellen muss, dass man erkrankt ist. Sei es eine starke Erkältung, eine Grippe, plötzliche Zahnschmerzen oder gar Schlimmeres, mit dem Ergebnis, dass man nicht dazu in der Lage ist, seine Arbeit aufzunehmen bzw. eine Arbeitsaufnahme zu einer Verschlimmerung der Erkrankung oder einer Verzögerung der Genesung führen würde. Gerade wer zum ersten Mal in diese Situation gerät, fragt sich, was nun zu tun ist. Wann muss ich meinen Arbeitgeber über meine Erkrankung in Kenntnis setzen? Muss ich ggf. sogar eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (auch ärztliches Attest oder „gelber Schein“ genannt) vorlegen?   Unterscheidung Anzeigepflicht und Nachweispflicht Welche...weiter lesen
Arbeitsrecht (Offensichtliche) Verkennung des Betriebsbegriffs: nur Anfechtung oder auch Abbruch der Betriebsratswahl möglich?
08.11.2017
Der vorliegende Beitrag knüpft an den Beitrag 'Betriebsratswahl: „Standortübergreifende“ Neuwahl zur Ausweitung der Mitbestimmung im Konzern?' an. Der Beitrag kam zu dem Ergebnis, dass der Betriebsrat eines Standortes eines Konzernunternehmens im Falle einer außerordentlichen oder ordentlichen Neuwahl die Mitbestimmung im Konzern nicht dadurch ausweiten kann, dass er eine gemeinsame Betriebsratswahl auch für einen weit entfernten betriebsratslosen Standort eines anderen Konzernunternehmens initiiert, auch wenn beide Standorte eine einheitliche Leitung in allen wesentlichen sozialen und personellen Fragen haben. Welche rechtlichen Handlungsmöglichkeiten hat aber der Arbeitgeber, wenn so eine (offensichtliche) Verkennung des Betriebsbegriffs vorliegt? Kann eine derart...weiter lesen
Arbeitsrecht Auf Intensivstationen keine freiberuflichen Pflegekräfte erlaubt
Essen (jur). Jedenfalls auf einer Intensivstation dürfen Krankenhäuser keine freiberuflichen Pflegekräfte beschäftigen. Vermeintliche Freiberufler sind dort als Arbeitnehmer tätig, und die Klinik muss Sozialbeiträge bezahlen, wie das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in Essen in einem am Freitag, 28. November 2014, bekanntgegebenen Urteil vom 26. November 2014 entschied (Az.: L 8 R 573/12). Eine vollständige Bindung an ärztliche Weisungen sei auf Intensivstationen zwingend. Damit unterlag ein 39-jähriger Krankenpfleger aus dem nordrhein-westfälischen Wiehl, der gerne Freiberufler bleiben wollte. Auf der Basis vermeintlicher „Dienstleistungsverträge“ arbeitet er bundesweit in den Intensivstationen verschiedener Krankenhäuser, zuletzt konkret bei...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Sozialplan
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Ulrike Herling
Rechtsanwältin in Berlin
Neu
Elfriede Kreitz
Rechtsanwältin in Düsseldorf
Neu
Ralph Bisle
Rechtsanwalt in Stuttgart
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte