Rechtsanwalt Kollektives ArbR - Anwalt für Kollektives ArbR finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Kollektives ArbR

! Fachanwälte für

Arbeitsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Kollektives ArbR

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Arbeitsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Kollektives ArbR
Sortiere nach
Gänsemarkt 35
20354 Hamburg

Telefon: 040-34107630
Telefax: 040 341076350
Nachricht senden
10 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Fregestraße 26
04105 Leipzig

Telefax: 0341 993953-29
Nachricht senden
19 Bewertungen
5.0 von 5.0
Würzburger Str. 22
63619 Bad Orb

Telefon: 06052/912994
Telefax: 06052/912995
Nachricht senden
Grabenstr. 5
47877 Willich

Telefon: 02154-428005
Telefax: 02154-2532
Nachricht senden
Johannesstr. 36
70176 Stuttgart

Nachricht senden
84 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Schulstraße 60
77694 Kehl

Telefon: 07851-899490
Telefax: 07851-8994929
Nachricht senden
15 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Nussallee 12
63450 Hanau

Telefax: 06181 92307-77
Nachricht senden
Alte Weberei 2
87600 Kaufbeuren

Telefon: 08341 99919-0
Telefax: 08341 99919-30
Nachricht senden
4 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Leopoldring 1
79098 Freiburg im Breisgau

Telefax: 0761 888 599 888
Nachricht senden
117 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Goethestr. 1
04109 Leipzig

Telefon: 0171 1794482
Telefax: 0341 308998930
Nachricht senden
185 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Kollektives ArbR
Arbeitsrecht Nach einer Kündigung ist neben der 3-Wochen-Frist zur Klageerhebung häufig auch eine viel kürzere Frist zu beachten
04.05.2015
Vielen ist bekannt, dass man nach einer Kündigung als Arbeitnehmer schnell reagieren muss, da man eine rechtswidrige Kündigung – mit wenigen Ausnahmen – nicht mehr angreifen kann, wenn man nicht innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht eingelegt hat. Weniger bekannt ist, dass es nach Zugang der Kündigung auch kürzere Fristen zu beachten gilt: Wenn etwa ein Nicht-Vertretungsberechtigter eine Kündigung unterschrieben hat (z. B. der Personalleiter ohne Einzelprokura) oder eine Kündigung mit einem nicht leserlichen Namenskürzel unterzeichnet wurde. Hier muss man schon in den ersten Tagen nach der Kündigung reagieren! Grundsätzlich gilt: Eine Kündigung kann nur von einem ... weiter lesen
Arbeitsrecht Abfindung bei Kündigung – Höhe, Anspruch und Rechtsgrundlage
Als „Abfindung“ wird eine einmalige Zahlung zur Abgeltung von Ansprüchen bezeichnet, welche sich in den meisten Fällen aus vertraglichen Vereinbarungen ergeben. Abfindungen kommen in allen Dauerschuldverhältnissen vor, so auch in Arbeitsverhältnissen: eine Abfindung ist diejenige einmalige Zahlung, welche ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer leistet, wenn er das bestehende Arbeitsverhältnis unter bestimmten Voraussetzungen beendet. Ein Anspruch auf eine Abfindung besteht grundsätzlich nicht, doch in bestimmten Fällen kann dieser Anspruch entstehen. So hat gemäß § 1a KSchG ein Arbeitnehmer einen Anspruch auf Abfindung, wenn der Arbeitgeber wegen dringlicher betrieblicher Erfordernisse das Arbeitsverhältnis kündigt und der Arbeitnehmer bis zum ... weiter lesen
Arbeitsrecht Kündigung wegen Filesharing am Büro PC: Arbeitnehmer sollten aufpassen!
Wenn Arbeitnehmer am Arbeitsplatz etwa Musikvideos über Tauschbörsen „saugen“, müssen sie mit ihrer fristlosen Kündigung rechnen. Allerdings muss dies der Arbeitgeber auch nachweisen können. In einem aktuellen Fall fand ein Arbeitgeber eine Abmahnung wegen Filesharing im Briefkasten vor. Nähere Nachforschungen ergaben, dass über den PC von einem Arbeitnehmer illegal ein Musikalbum über eine Tauschbörse im Internet verbreitet worden war. Der Arbeitgeber griff sofort durch und kündigte dem in diesem Büro tätigen Mitarbeiter fristlos. Doch der Arbeitnehmer wehrte sich und klagte gegen die Kündigung. Er verwies darauf, dass er niemals Filesharing am Arbeitsplatz betrieben habe. In zweiter Instanz hatte er Erfolg. Der Landesarbeitsgericht Hamm ... weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Kollektives ArbR
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Klaus Gunther Hollmann
Rechtsanwalt in Mainz
Neu
Michael Ebeling
Rechtsanwalt in Braunschweig
Neu
Ralph Haberstroh
Rechtsanwalt in Hückeswagen
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte