Rechtsanwalt Bauvertrag - Anwalt für Bauvertrag finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Bauvertrag

Was ist ein „Bauvertrag“?

Der Bauvertrag regelt das rechtliche Verhältnis von Bauherr und Bauunternehmer. Er ist nicht formgebunden, sollte aber schriftlich geschlossen werden. Die Beteiligten vereinbaren dabei, welcher Bau errichtet werden soll, welche Vorgaben hinsichtlich der Bauarbeiten und der Termine zu beachten sind und wie die Bezahlung von statten gehen soll. Der Bauvertrag ist ein Werkvertrag im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches. Er kommt auch bei Modernisierungen zur Anwendung.  

 

Gesetzliche Regelungen

Als Werkvertrag bezeichnet man einen Vertrag, bei dem der Unternehmer bzw. Handwerker nicht allein ein Tätigwerden, sondern einen bestimmten Erfolg schuldet. Genaueres zu diesem Vertragstyp ist in den §§ 631 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) festgelegt. Einige dieser zivilrechtlichen Regelungen können durch Absprachen der Vertragspartner oder Allgemeine Geschäftsbedingungen abgeändert werden, bei anderen ist dies nicht möglich.

Die BGB-Regelungen über den Werkvertrag befassen sich z.B. mit:

 

  • Vertragstypischen Pflichten,
  • Bezahlung des Werklohns,
  • Entrichtung von Abschlagszahlungen,
  • Mängeln,
  • Rechten des Kunden bei Mängeln,
  • Verjährung von Mängelansprüchen,
  • der Abnahme.

 

Vertragsinhalt des Bauvertrages – was sollte geregelt werden?

Üblicherweise enthält ein Bauvertrag u.a. Absprachen zu: 

 

  • Identität der Vertragspartner,
  • Art des Bauprojektes,
  • Anschrift / Lage des Bauplatzes,
  • Zu erbringende Leistungen,
  • Leistungsdetails: Z.B. Baubeschreibung, Leistungsverzeichnis, Baupläne.
  • Vertrag nach BGB oder Einbeziehung der VOB/B?
  • Anfangs- und Fertigstellungstermin,
  • Bauleitung,
  • Beauftragung von Subunternehmern,
  • Verkehrssicherungspflicht auf der Baustelle,
  • Details zum Preis (ggf. Preisnachlass, Skonto),
  • Details zur Zahlung (Einmalbetrag oder Abschläge),
  • Vertragsstrafen etwa für Verspätung.

 

Warum lohnt sich eine fachmännische Prüfung des Bauvertrages vor Abschluss?

Oft fehlen wichtige Details, die Laien nicht auffallen. So kann es sich zum Beispiel um ein schlüsselfertig zu errichtendes Haus handeln, die Leistungsbeschreibung vernachlässigt aber Punkte wie:

 

  • Berechnungen zur Statik,
  • Berechnungen zum Wärmebedarf,
  • Anschluss an öffentliche Kanalisation, Strom, Kabelnetz,
  • Wärmedämmung,
  • Dacheindeckung.

 

Abschlagszahlungen

Meist wird vereinbart, dass die Zahlungen nach Baufortschritt stattfinden. Der Bauunternehmer hat dann ein geringeres Vorleistungsrisiko, der Bauherr kann die Zahlung auf mehrere Termine verteilen. Auch sind die Abschlagszahlungen von Abnahmen der einzelnen Baufortschritte abhängig, bei denen ein Bauexperte herangezogen werden kann.

 

Die Vertragsstrafe

Vertragsstrafen werden meist für den Fall der nicht rechtzeitigen Fertigstellung vereinbart. Eine Vertragssstrafe darf höchstens 0,3 % pro Werktag und insgesamt höchstens 5 % der Netto-Abrechnungssumme des gesamten Bauvertrages erreichen (Bundesgerichtshof, Az. VII ZR 133/11). Ist der Vertrag missverständlich formuliert, sehen Gerichte entsprechende Klauseln als unwirksam an.

 

Was sind die VOB/B?

Die Parteien können die VOB/B (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil B) in den Vertrag einbeziehen. Dieses Regelwerk wird bei öffentlichen Bauten genutzt, kann aber auch in privaten Bauverträgen verwendet werden. Es weicht in einigen Punkten vom BGB-Vertrag ab (z.B. Verjährung für Mängelansprüche vier statt fünf Jahre).

 

Sie brauchen einen kompetenten Rechtsanwalt in Wohnortnähe für Ihr Problem aus dem Bereich des Baurechts oder im Zusammenhang mit einem Bauvertrag? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in diesem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Bauvertrag
Sortiere nach
Bundesallee 221
10719 Berlin

Telefon: 030-235110-0
Telefax: 030-235110-90
Nachricht senden
Nordwall 2b
34497 Korbach

Telefon: 05631 9776-0
Telefax: 05631 9776-20
Nachricht senden
Weberstraße 21
55130 Mainz

Telefon: 06131-9717670
Telefax: 06131-97176771
Nachricht senden
Neuendorfstr. 18 A
16761 Hennigsdorf

Telefon: 03302/4940740
Telefax: 03302/4940741
Nachricht senden
Hauptstr. 20
66557 Illingen

Telefon: 06825/92000
Telefax: 06825/920029
Nachricht senden
Ludgeristraße 68
48143 Münster

Telefon: 0251/98114828
Nachricht senden
Mangoldstraße 4
86650 Wemding

Telefon: 09092 910 220
Telefax: 09092 910 223
Nachricht senden
Augustaanlage 22
68165 Mannheim

Telefax: 0621 - 432 91 233
Nachricht senden
Friedrichstraße 56
10117 Berlin

Telefax: +49 (0) 30 44 01 06 43
Nachricht senden
Kurfürstendamm 28
10719 Berlin

Telefon: 030 2649660
Telefax: 030 26496650
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Bauvertrag zu finden:
Anwalt Bauvertrag Aachen Anwalt Bauvertrag Achim Anwalt Bauvertrag Altenburg Anwalt Bauvertrag Augsburg Anwalt Bauvertrag Backnang Anwalt Bauvertrag Bad Hersfeld Anwalt Bauvertrag Bad Säckingen Anwalt Bauvertrag Balingen Anwalt Bauvertrag Bergisch Gladbach Anwalt Bauvertrag Berlin Anwalt Bauvertrag Bersenbrück Anwalt Bauvertrag Bielefeld Anwalt Bauvertrag Bochum Anwalt Bauvertrag Bodenheim Anwalt Bauvertrag Bonn Anwalt Bauvertrag Braunschweig Anwalt Bauvertrag Bremen Anwalt Bauvertrag Bremerhaven Anwalt Bauvertrag Chemnitz Anwalt Bauvertrag Cottbus Anwalt Bauvertrag Darmstadt Anwalt Bauvertrag Dessau-Roßlau Anwalt Bauvertrag Donauwörth Anwalt Bauvertrag Dortmund Anwalt Bauvertrag Dresden Anwalt Bauvertrag Duisburg Anwalt Bauvertrag Düsseldorf Anwalt Bauvertrag Erfurt Anwalt Bauvertrag Erlangen Anwalt Bauvertrag Flensburg Anwalt Bauvertrag Freiburg im Breisgau Anwalt Bauvertrag Fürth Anwalt Bauvertrag Gelsenkirchen Anwalt Bauvertrag Gera Anwalt Bauvertrag Göttingen Anwalt Bauvertrag Gütersloh Anwalt Bauvertrag Hagen Anwalt Bauvertrag Halle (Saale) Anwalt Bauvertrag Hamburg Anwalt Bauvertrag Hamm Anwalt Bauvertrag Hanau Anwalt Bauvertrag Hannover Anwalt Bauvertrag Heidelberg Anwalt Bauvertrag Heilbronn Anwalt Bauvertrag Hennigsdorf Anwalt Bauvertrag Herne Anwalt Bauvertrag Hildesheim Anwalt Bauvertrag Illingen Anwalt Bauvertrag Ingolstadt Anwalt Bauvertrag Iserlohn Anwalt Bauvertrag Jena Anwalt Bauvertrag Kaiserslautern Anwalt Bauvertrag Karlsruhe Anwalt Bauvertrag Kassel Anwalt Bauvertrag Kiel Anwalt Bauvertrag Koblenz Anwalt Bauvertrag Köln Anwalt Bauvertrag Konstanz Anwalt Bauvertrag Korbach Anwalt Bauvertrag Krefeld Anwalt Bauvertrag Leipzig Anwalt Bauvertrag Leverkusen Anwalt Bauvertrag Lübeck Anwalt Bauvertrag Ludwigshafen Anwalt Bauvertrag Magdeburg Anwalt Bauvertrag Mainz Anwalt Bauvertrag Mannheim Anwalt Bauvertrag Moers Anwalt Bauvertrag Mönchengladbach Anwalt Bauvertrag München Anwalt Bauvertrag Münster Anwalt Bauvertrag Neu-Ulm Anwalt Bauvertrag Neuruppin Anwalt Bauvertrag Neuwied Anwalt Bauvertrag Nürnberg Anwalt Bauvertrag Oberhausen Anwalt Bauvertrag Oldenburg Anwalt Bauvertrag Osnabrück Anwalt Bauvertrag Paderborn Anwalt Bauvertrag Pforzheim Anwalt Bauvertrag Potsdam Anwalt Bauvertrag Recklinghausen Anwalt Bauvertrag Regensburg Anwalt Bauvertrag Remscheid Anwalt Bauvertrag Reutlingen Anwalt Bauvertrag Rostock Anwalt Bauvertrag Saarbrücken Anwalt Bauvertrag Schleswig Anwalt Bauvertrag Schwerin Anwalt Bauvertrag Siegen Anwalt Bauvertrag Solingen Anwalt Bauvertrag Stralsund Anwalt Bauvertrag Stuttgart Anwalt Bauvertrag Trier Anwalt Bauvertrag Tübingen Anwalt Bauvertrag Velbert Anwalt Bauvertrag Wemding Anwalt Bauvertrag Wiesbaden Anwalt Bauvertrag Witten Anwalt Bauvertrag Wuppertal Anwalt Bauvertrag Würzburg Anwalt Bauvertrag Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Bauvertrag
Baurecht und Architektenrecht STUFENWEISE BEAUFTRAGUNG VON ARCHITEKTEN – NEUES BAUVERTRAGSRECHT:
01.01.2018
Das ab dem 1. Januar 2018 gültige neue Bauvertragsrecht hat auch auf Architekten- und Ingenieurverträge erhebliche Auswirkungen. Beispielhaft wird verwiesen auf das einseitige Anordnungsrecht des Auftraggebers sowie auf die Haftungsprivilegien des Bauunternehmers für solche Mängel, die der Phase der Objektüberwachung zuzuordnen sind. Wesentlich ist insbesondere die richtige Anwendung des bisherigen Rechts oder des neuen Bauvertragsrechts. Für die bis zum 31. Dezember 2017 geschlossenen Bau-, Architekten- oder Ingenieurverträge gilt ohne weiteres das bisherige Werkvertragsrecht. Für alle danach geschlossenen Verträge gilt das neue Bauvertragsrecht. Problematisch können die Fälle der stufenweisen Beauftragung des Architekten oder Ingenieurs werden: Die...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht SELBSTÄNDIGES BEWEISVERFAHREN BEI MÄNGELN EINLEITEN
05.11.2017
Wegen der Komplexität des Bauens sind Mängel kaum zu vermeiden. Daher entdecken Auftraggeber oftmals Jahre nach der Übernahme der Immobilie Baumängel. Während des Laufs der Gewährleistungsfrist muss der für das Bauteil zuständige Unternehmer den Schaden auf eigene Kosten beheben. Wenn aber die Gewährleistungsfrist auszulaufen bedroht, gilt es die Verjährung zu unterbrechen: Dies geschieht rechtssicher und einfach durch die Einleitung eines selbstständigen Beweisverfahrens; dieses dient der vorsorglichen Sicherung von Beweisen für einen eventuellen Prozess. Der Bauherr hat lediglich das Erscheinungsbild des Mangels laienhaft zu beschreiben. Die technische Beurteilung und Bewertung erfolgt durch einen gerichtlich bestellten Sachverständigen, der freilich keine...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht AUSKUNFT ÜBER DIE HÖHE DER ANRECHENBAREN KOSTEN; HONORARANSPRUCH DES ARCHITEKTEN
05.11.2017
Der Architekt kann von seinem Auftraggeber Auskunft zur Höhe der anrechenbaren Kosten verlangen, wenn er diese nicht ohne dessen Mitwirkung ermitteln kann. Der Auftraggeber hat dem Architekten dann im Rahmen des Zumutbaren sämtliche Auskünfte – auch unter Vorlage von Unterlagen – zu erteilen, die für die Ermittlung der anrechenbaren Kosten erforderlich sind. Es sind aber mehrere Gebäude betroffen und hat der Architekt sein Honorar getrennt zu berechnen, mutet das OLG Stuttgart dem Auftraggeber nicht zu, gegebenenfalls unter Zuhilfenahme eines Sachverständigen die einzelnen Rechnungen und die dort aufgeführten Arbeiten den unterschiedlichen Auftragsteilen zuzuordnen; zumutbar ist es aber, den Architekten in die entsprechenden Rechnungen, Angebote und keine Einsicht nehmen zu lassen....weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Bauvertrag
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Martin Winter
Rechtsanwalt in Berlin
Neu
Edmund Herrmann
Rechtsanwalt in Donauwörth
Neu
Dr. Daniel Meppen
Rechtsanwalt in Hamburg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte