Rechtsanwalt Baueinstellung - Anwalt für Baueinstellung finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Baueinstellung
Sortiere nach
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefon: 02381 9245232
Telefax: 02381 9245266
Nachricht senden
Klara-Mayer-Straße 27
55294 Bodenheim

Telefax: +49 6135 934 882
Nachricht senden
Kurfürstendamm 28
10719 Berlin

Telefon: 030 2649660
Telefax: 030 26496650
Nachricht senden
Ludgeristraße 68
48143 Münster

Telefon: 0251/98114828
Nachricht senden
Berger Allee 7
86609 Donauwörth

Telefax: 0906 70 58 67-29
Nachricht senden
Bundesallee 221
10719 Berlin

Telefon: 030-235110-0
Telefax: 030-235110-90
Nachricht senden
Weberstraße 21
55130 Mainz

Telefon: 06131-9717670
Telefax: 06131-97176771
Nachricht senden
Hauptstr. 20
66557 Illingen

Telefon: 06825/92000
Telefax: 06825/920029
Nachricht senden
Colonnaden 18
20354 Hamburg

Telefon: 040-350166324
Telefax: 040-350166311
Nachricht senden
Neuendorfstr. 18 A
16761 Hennigsdorf

Telefon: 03302/4940740
Telefax: 03302/4940741
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Baueinstellung zu finden:
Anwalt Baueinstellung Aachen Anwalt Baueinstellung Augsburg Anwalt Baueinstellung Bergisch Gladbach Anwalt Baueinstellung Berlin Anwalt Baueinstellung Bielefeld Anwalt Baueinstellung Bochum Anwalt Baueinstellung Bodenheim Anwalt Baueinstellung Bonn Anwalt Baueinstellung Braunschweig Anwalt Baueinstellung Bremen Anwalt Baueinstellung Bremerhaven Anwalt Baueinstellung Chemnitz Anwalt Baueinstellung Cottbus Anwalt Baueinstellung Darmstadt Anwalt Baueinstellung Dessau-Roßlau Anwalt Baueinstellung Donauwörth Anwalt Baueinstellung Dortmund Anwalt Baueinstellung Dresden Anwalt Baueinstellung Duisburg Anwalt Baueinstellung Düsseldorf Anwalt Baueinstellung Erfurt Anwalt Baueinstellung Erlangen Anwalt Baueinstellung Flensburg Anwalt Baueinstellung Fürth Anwalt Baueinstellung Gelsenkirchen Anwalt Baueinstellung Gera Anwalt Baueinstellung Göttingen Anwalt Baueinstellung Gütersloh Anwalt Baueinstellung Hagen Anwalt Baueinstellung Halle (Saale) Anwalt Baueinstellung Hamburg Anwalt Baueinstellung Hamm Anwalt Baueinstellung Hanau Anwalt Baueinstellung Hannover Anwalt Baueinstellung Heidelberg Anwalt Baueinstellung Heilbronn Anwalt Baueinstellung Hennigsdorf Anwalt Baueinstellung Herne Anwalt Baueinstellung Hildesheim Anwalt Baueinstellung Illingen Anwalt Baueinstellung Ingolstadt Anwalt Baueinstellung Iserlohn Anwalt Baueinstellung Jena Anwalt Baueinstellung Kaiserslautern Anwalt Baueinstellung Karlsruhe Anwalt Baueinstellung Kassel Anwalt Baueinstellung Kiel Anwalt Baueinstellung Koblenz Anwalt Baueinstellung Köln Anwalt Baueinstellung Konstanz Anwalt Baueinstellung Krefeld Anwalt Baueinstellung Leipzig Anwalt Baueinstellung Leverkusen Anwalt Baueinstellung Lübeck Anwalt Baueinstellung Ludwigshafen Anwalt Baueinstellung Magdeburg Anwalt Baueinstellung Mainz Anwalt Baueinstellung Mannheim Anwalt Baueinstellung Moers Anwalt Baueinstellung Mönchengladbach Anwalt Baueinstellung München Anwalt Baueinstellung Münster Anwalt Baueinstellung Nürnberg Anwalt Baueinstellung Oberhausen Anwalt Baueinstellung Oldenburg Anwalt Baueinstellung Osnabrück Anwalt Baueinstellung Paderborn Anwalt Baueinstellung Pforzheim Anwalt Baueinstellung Potsdam Anwalt Baueinstellung Recklinghausen Anwalt Baueinstellung Regensburg Anwalt Baueinstellung Remscheid Anwalt Baueinstellung Reutlingen Anwalt Baueinstellung Rostock Anwalt Baueinstellung Saarbrücken Anwalt Baueinstellung Schwerin Anwalt Baueinstellung Siegen Anwalt Baueinstellung Solingen Anwalt Baueinstellung Stuttgart Anwalt Baueinstellung Trier Anwalt Baueinstellung Tübingen Anwalt Baueinstellung Velbert Anwalt Baueinstellung Wemding Anwalt Baueinstellung Wiesbaden Anwalt Baueinstellung Witten Anwalt Baueinstellung Wuppertal Anwalt Baueinstellung Würzburg Anwalt Baueinstellung Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Baueinstellung
Baurecht und Architektenrecht VERJÄHRUNG DES VERGÜTUNGSANSPRUCHS EINES BAUTRÄGERS
21.10.2017
Der Fall: Die Parteien hatten 2007 einen Bauträgervertrag über die Errichtung eines Reihenhauses geschlossen. Die Abnahme erfolgte 2008. Im Jahre 2015 klagte der Bauträger den Restkaufpreis ein. Der Käufer beruft sich auf Verjährung. Die Entscheidung: Durch das Landgericht München wurde in einer Verfügung darauf hingewiesen, dass es den Zahlungsanspruch nicht als verjährt ansieht; es sei nämlich von einem einheitlichen Vergütungsanspruch von zehn Jahren gemäß § 196 BGB auszugehen (so OLG Hamm, Urteil vom 27. März 1990 – Az.: 26 U 179/89). Die gerichtliche Verfügung ist als richtig zu erachten. Offenbar hat sich der zuvor durch das OLG München ergangene Beschluss vom 16. Februar 2015 – Az.: 9 U 3997/14...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht KEINE VERDACHTSKÜNDIGUNG WEGEN „SCHLECHTER PRESSE“!
11.11.2017
Negative Erfahrungsberichte anderer Bauherren über einen Unternehmer oder Handwerker rechtfertigen keine fristlose Kündigung, auch wenn diese das Vertrauen des Bauherren erschüttern. Sie bieten insofern kein Recht zur Kündigung, als für den Bauherrn nicht deutlich wird, dass die Werkleistung einen strukturellen, nicht behebbaren Mangel hat.   Der Fall: Ein Grundeigentümer hatte im Juli 2007 die Lieferung und Errichtung eines Fertighauses beauftragt. Die Baugenehmigung lag vor. Im Februar 2008 hatte der Unternehmer noch nicht mit der Errichtung des Hauses begonnen. Der Grundeigentümer kündigte den Vertrag außerordentlich unter anderem wegen negativer Erfahrungsberichte anderer Bauherren über den Auftragnehmer.   Die Entscheidung:...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht AUSFÜHRUNGSPLANUNG WIDERSPRICHT BAUGENEHMIGUNG: KÜNDIGUNGSRECHT DES AUFTRAGSGEBERS!
21.10.2017
Der Fall: Ein Bauherr hatte einen Architekten mit einer Vollarchitektur (Leistungsphasen 1 bis 8 gemäß § 34 Abs. 3 HOAI) beauftragt. Der Architekt hat auftragsgemäß eine Baugenehmigung erwirkt. Im Zuge der unter seiner Bauleitung erfolgten Bauausführung ist der Architekt aber so massiv von der Ge­nehmigten Planung abgewichen, dass Teile des Bauwerkes erhebliche Mängel aufwiesen. Trotz mehrfacher Rügen seitens des Bauherren wegen Fehlplanungen und Bauleitungsmängeln sowie Aufforderungen zur Mangelbeseitigung ist der beauftragte Architekt im Wesentlichen untätig ge­blieben. Der Bauherr hat daher eine außerordentliche, hilfsweise eine ordentliche Kündigung des Architektenvertrages erklärt. Der folgenden Honorarteilschlussrechnung des Architekten hat...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Baueinstellung
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Ursula Renneke
Rechtsanwältin in Münster
Neu
Volker Baum
Rechtsanwalt in Hennigsdorf
Neu
Eckhard Adolph
Rechtsanwalt in Hamm
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte