Rechtsanwalt VOB - Anwalt für VOB finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für VOB
Sortiere nach
Lange Straße 9
24837 Schleswig

Telefon: 04621 380350
Telefax: 04621 485019
Nachricht senden
Friedrichstraße 56
10117 Berlin

Telefax: +49 (0) 30 44 01 06 43
Nachricht senden
Dorotheenstr. 3
10117 Berlin

Telefax: +49 30 2062175-11
Nachricht senden
Obernstraße 58-62
28832 Achim

Telefon: 04202-88420
Telefax: 04202-884242
Nachricht senden
Nordwall 2b
34497 Korbach

Telefon: 05631 9776-0
Telefax: 05631 9776-20
Nachricht senden
Neuer Wall 80
20354 Hamburg

Telefax: 040-741 094 71
Nachricht senden
Weberstraße 21
55130 Mainz

Telefon: 06131-9717670
Telefax: 06131-97176771
Nachricht senden
Bundesallee 221
10719 Berlin

Telefon: 030-235110-0
Telefax: 030-235110-90
Nachricht senden
Wandsbeker Zollstr. 141-143
22041 Hamburg

Telefon: 040 49023787
Telefax: 040 49023788
Nachricht senden
Augustaanlage 22
68165 Mannheim

Telefax: 0621 - 432 91 233
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für VOB zu finden:
Anwalt VOB Aachen Anwalt VOB Achim Anwalt VOB Altenburg Anwalt VOB Augsburg Anwalt VOB Backnang Anwalt VOB Bad Säckingen Anwalt VOB Balingen Anwalt VOB Bergisch Gladbach Anwalt VOB Berlin Anwalt VOB Bersenbrück Anwalt VOB Bielefeld Anwalt VOB Bochum Anwalt VOB Bodenheim Anwalt VOB Bonn Anwalt VOB Braunschweig Anwalt VOB Bremen Anwalt VOB Bremerhaven Anwalt VOB Chemnitz Anwalt VOB Cottbus Anwalt VOB Darmstadt Anwalt VOB Dessau-Roßlau Anwalt VOB Donauwörth Anwalt VOB Dortmund Anwalt VOB Dresden Anwalt VOB Duisburg Anwalt VOB Düsseldorf Anwalt VOB Erfurt Anwalt VOB Erlangen Anwalt VOB Flensburg Anwalt VOB Freiburg im Breisgau Anwalt VOB Fürth Anwalt VOB Gelsenkirchen Anwalt VOB Gera Anwalt VOB Göttingen Anwalt VOB Gütersloh Anwalt VOB Hagen Anwalt VOB Halle (Saale) Anwalt VOB Hamburg Anwalt VOB Hamm Anwalt VOB Hanau Anwalt VOB Hannover Anwalt VOB Heidelberg Anwalt VOB Heilbronn Anwalt VOB Hennigsdorf Anwalt VOB Herne Anwalt VOB Hildesheim Anwalt VOB Illingen Anwalt VOB Ingolstadt Anwalt VOB Iserlohn Anwalt VOB Jena Anwalt VOB Kaiserslautern Anwalt VOB Karlsruhe Anwalt VOB Kassel Anwalt VOB Kiel Anwalt VOB Koblenz Anwalt VOB Köln Anwalt VOB Konstanz Anwalt VOB Korbach Anwalt VOB Krefeld Anwalt VOB Leipzig Anwalt VOB Leverkusen Anwalt VOB Lübeck Anwalt VOB Ludwigshafen Anwalt VOB Magdeburg Anwalt VOB Mainz Anwalt VOB Mannheim Anwalt VOB Moers Anwalt VOB Mönchengladbach Anwalt VOB München Anwalt VOB Münster Anwalt VOB Neu-Ulm Anwalt VOB Neuruppin Anwalt VOB Neuwied Anwalt VOB Nürnberg Anwalt VOB Oberhausen Anwalt VOB Oldenburg Anwalt VOB Osnabrück Anwalt VOB Paderborn Anwalt VOB Pforzheim Anwalt VOB Potsdam Anwalt VOB Recklinghausen Anwalt VOB Regensburg Anwalt VOB Remscheid Anwalt VOB Reutlingen Anwalt VOB Rostock Anwalt VOB Saarbrücken Anwalt VOB Schleswig Anwalt VOB Schwerin Anwalt VOB Siegen Anwalt VOB Solingen Anwalt VOB Stralsund Anwalt VOB Stuttgart Anwalt VOB Trier Anwalt VOB Tübingen Anwalt VOB Velbert Anwalt VOB Wemding Anwalt VOB Wiesbaden Anwalt VOB Witten Anwalt VOB Wuppertal Anwalt VOB Würzburg Anwalt VOB Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema VOB
Baurecht und Architektenrecht WIE WIRD DIE VOB/B VERTRAGSBESTANDTEIL?
11.11.2017
Der Fall: Im Zuge von Verhandlungen über einen Bauvertrag hatte der Bauunternehmer dem als „Privatmann“ handelnden Auftraggeber ein Angebot unterbreitet, an dessen Ende es hieß: „ Dem Angebot liegt die VOB zu Grunde “. Nach Beendigung des Bauvorhabens ist es zu erheblichen, gerichtlich ausgetragenen Streitigkeiten zwischen den Parteien gekommen. Unter anderem bestanden Meinungsverschiedenheiten darüber, ob die VOB/B überhaupt Vertragsbestandteil geworden ist. Die Entscheidung: Nach ständiger Rechtsprechung hat der Verwender der VOB/B (hier: der Auftragnehmer) seinem künftigen Vertragspartner, wenn dieser weder im Baugewerbe tätig, noch im Baurecht bewandert ist, in geeigneter Weise Gelegenheit zu geben, sich bei Vertragsschluss über...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht Grundsätze für einen Schadensersatzanspruch wegen eines Baumangels
Der u. a. für das Baurecht zuständige VII. Zivilsenat hat neue Grundsätze aufgestellt, nach denen ein Schadensersatzanspruch wegen eines Baumangels zu berechnen ist. Der Beklagte errichtete im Auftrag der Kläger ein Einfamilienhaus. Es waren Mängel vorhanden, die der Beklagte trotz Aufforderung mit Fristsetzung nicht beseitigte. Für die Beseitigung der Mängel sind Aufwendungen in Höhe von 9.405,- € netto erforderlich. Die Parteien haben darüber gestritten, ob der Kläger als Schadensersatz, über den er frei verfügen kann und den er nicht zur Mängelbeseitigung verwenden muss, auch die Umsatzsteuer auf diesen Betrag verlangen kann, wenn er die Mängel noch nicht beseitigt hat. Das Berufungsgericht hat dies bejaht. Der Bundesgerichtshof hat in Abkehr von...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht UND NOCHMALS: BAUGRUNDRISIKO EINDEUTIG REGELN!
05.11.2017
Die richtige Fundamentierung eines Hauses hängt unter anderem wesentlich von der Beschaffenheit des Baugrundes ab. Aus diesem Grunde ist das sogenannte „Baugrundrisiko“ von Beginn an rechtssicher zu regeln. Der Begriff „Baugrundrisiko“ erfasst die Ungewissheit, dass die Bodenbeschaffenheit entweder unklar ist oder sich im Nachhinein anders als erwartet darstellt. In der Baupraxis wird vermehrt der Versuch unternommen, den Auftraggeber, zumeist den Bauherren, grundsätzlich das Baugrundrisiko tragen zu lassen; dieser Ansatz dürfte auf der Mitwirkungsobliegenheit eines Bauherren im Rahmen von § 642 BGB beruhen, einen bebaubaren Baugrund bereitzustellen. Eine solch pauschale Risikozuweisung ist aber nicht zutreffend, was der Bundesgerichtshof mehrfach, so schon in seinem Urteil vom...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für VOB
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Daniel Meppen
Rechtsanwalt in Hamburg
Neu
Volker Baum
Rechtsanwalt in Hennigsdorf
Neu
Dr. Roland Siegel
Rechtsanwalt in Berlin
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte