Rechtsanwalt Bankaufsichtsrecht - Anwalt für Bankaufsichtsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Bankaufsichtsrecht
Sortiere nach
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg

Telefax: 0911/760 731 120
Nachricht senden
Bucher Str. 39
90419 Nürnberg

Telefon: 0911.37464000
Nachricht senden
Kesselstr. 19
70327 Stuttgart

Telefax: 0711 / 94 55 85520
Nachricht senden
Leerbachstrasse 14
60322 Frankfurt am Main

Telefax: 069 / 91 33 51 – 81
Nachricht senden
Lindenstraße 1a
14624 Dallgow-Döberitz

Telefon: 03322-294264
Telefax: 03322-5084450
Nachricht senden
Theatinerstr. 14
80333 München

Kanalstraße 12 - 18
23552 Lübeck

Charlottenstraße 57
10117 Berlin

Großer Burstah 42/ 7. OG
20457 Hamburg

Falkstr. 9
33602 Bielefeld


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Bankaufsichtsrecht zu finden:
Anwalt Bankaufsichtsrecht Aachen Anwalt Bankaufsichtsrecht Augsburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Berlin Anwalt Bankaufsichtsrecht Bielefeld Anwalt Bankaufsichtsrecht Bochum Anwalt Bankaufsichtsrecht Bonn Anwalt Bankaufsichtsrecht Braunschweig Anwalt Bankaufsichtsrecht Bremen Anwalt Bankaufsichtsrecht Chemnitz Anwalt Bankaufsichtsrecht Dallgow-Döberitz Anwalt Bankaufsichtsrecht Darmstadt Anwalt Bankaufsichtsrecht Dortmund Anwalt Bankaufsichtsrecht Dresden Anwalt Bankaufsichtsrecht Duisburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Düsseldorf Anwalt Bankaufsichtsrecht Erfurt Anwalt Bankaufsichtsrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Bankaufsichtsrecht Gera Anwalt Bankaufsichtsrecht Gießen Anwalt Bankaufsichtsrecht Gladbeck Anwalt Bankaufsichtsrecht Göttingen Anwalt Bankaufsichtsrecht Gütersloh Anwalt Bankaufsichtsrecht Hagen Anwalt Bankaufsichtsrecht Halle (Saale) Anwalt Bankaufsichtsrecht Hamburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Hamm Anwalt Bankaufsichtsrecht Hannover Anwalt Bankaufsichtsrecht Heidelberg Anwalt Bankaufsichtsrecht Heilbronn Anwalt Bankaufsichtsrecht Kaiserslautern Anwalt Bankaufsichtsrecht Karlsruhe Anwalt Bankaufsichtsrecht Kassel Anwalt Bankaufsichtsrecht Kiel Anwalt Bankaufsichtsrecht Koblenz Anwalt Bankaufsichtsrecht Köln Anwalt Bankaufsichtsrecht Krefeld Anwalt Bankaufsichtsrecht Leipzig Anwalt Bankaufsichtsrecht Leverkusen Anwalt Bankaufsichtsrecht Lübeck Anwalt Bankaufsichtsrecht Ludwigshafen Anwalt Bankaufsichtsrecht Magdeburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Mainz Anwalt Bankaufsichtsrecht Mannheim Anwalt Bankaufsichtsrecht Menden (Sauerland) Anwalt Bankaufsichtsrecht Mönchengladbach Anwalt Bankaufsichtsrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Bankaufsichtsrecht München Anwalt Bankaufsichtsrecht Münster Anwalt Bankaufsichtsrecht Neuss Anwalt Bankaufsichtsrecht Nürnberg Anwalt Bankaufsichtsrecht Oldenburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Osnabrück Anwalt Bankaufsichtsrecht Pforzheim Anwalt Bankaufsichtsrecht Potsdam Anwalt Bankaufsichtsrecht Pulheim Anwalt Bankaufsichtsrecht Regensburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Reutlingen Anwalt Bankaufsichtsrecht Rostock Anwalt Bankaufsichtsrecht Saarbrücken Anwalt Bankaufsichtsrecht Schweinfurt Anwalt Bankaufsichtsrecht Siegburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Siegen Anwalt Bankaufsichtsrecht Stuttgart Anwalt Bankaufsichtsrecht Tübingen Anwalt Bankaufsichtsrecht Ulm Anwalt Bankaufsichtsrecht Wiesbaden Anwalt Bankaufsichtsrecht Wuppertal Anwalt Bankaufsichtsrecht Würzburg Anwalt Bankaufsichtsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Bankaufsichtsrecht
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Entgangener Gewinn der sich nach einem gleich bleibenden Prozentsatz (Hundertsatz, Zinsen) einer bestimmten Kapitalsumme bemisst, erhöht den Streitwert einer Rechtssache nicht.
EInführung in das Thema: Nach einem Urteil des BGH (III ZR 143/12) soll ein entgangener Gewinn (vorliegend bei einer Kapitalanlage), der mit einem Zinssatz zu berechnen ist, den Streitwert einer Rechtssache (nicht mehr) erhöhen, weil er eine Nebenforderung der Hauptsache sei. Diese Nebenforderung ist damit im Rahmen eines Beschwerdeverfahrens auch nicht als Beschwer zu berücksichtigen. Vorliegend war alleine durch diesen Umstand die Mindestbeschwer von 20.000,00 € nicht erreicht worden. Der Beschwerdeführer wollte sich mit der Beschwerde (gemäß § 26 Nr. 8 EGZPO) gegen einen Beschluss nach des OLG Dresden nach § 522 ZPO zur Wehr setzen. Der Senat hatte sich hier der neueren Rechtsprechung des XI. Zivilsenats an (vgl. BGH, Beschlüsse vom 8. Mai 2012 - XI ZR 261/10, NJW 2012, 2446 Rn....weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Bearbeitungsgebühren bei Firmenkrediten zurückholen
05.07.2017
In unserem heutigen Rechtstipp möchte ich Sie über ein wichtiges Urteil des Bundesgerichtshofs zur Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Firmenkrediten informieren. Der Bundesgerichtshof hat mit seinen Urteilen vom 4. Juli 2017 entschieden, dass die formularmäßige Festlegung von Bearbeitungsgebühren in Firmenkreditverträgen unzulässig ist. Insoweit heißt es in der vorliegenden Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs unter anderem: Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass es sich bei den angegriffenen Klauseln um sogenannte Preisnebenabreden handelt, die der Inhaltskontrolle nach § 307 BGB** unterliegen. Die Klauseln halten dieser Inhaltskontrolle nicht stand. Die Vereinbarung laufzeitunabhängiger Bearbeitungsentgelte ist mit...weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Banken zur Aufklärung über Liquiditätsrisiken bei offenen Immobilienfonds verpflichtet
Karlsruhe (jur). Beim Verkauf von Anteilen an offenen Immobilienfonds müssen Banken Anleger „ungefragt“ über Besonderheiten informieren, die zu Liquiditätsproblemen führen können. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Dienstag, 29. April 2014, gegen die Commerzbank entschieden (Az.: IX ZR 130/13 und XI ZR 477/12). Anleger können Anteile an offenen Immobilienfonds üblich jederzeit zurückgeben. Die Bedingungen hierfür sind gesetzlich reguliert. Das Gesetz sieht aber auch vor, dass der Fonds die Rücknahme von Anteilen aussetzen kann oder sogar muss, wenn dem Fonds sonst nicht mehr genügend Mittel zur Verfügung stehen. Dies soll Wertverluste oder auch einen Rückgabe-Wettlauf der Anleger verhindern, wenn ein Fonds Rückgabe-Wünsche...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Bankaufsichtsrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Siegfried Reulein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Rechtsanwalt in Nürnberg
Neu
Dr. Marc Lampe LL.M.
Rechtsanwalt in Dallgow-Döberitz
Neu
Ulrike Hoffmann
Rechtsanwältin in Nürnberg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte