Rechtsanwalt Schrottimmobilien - Anwalt für Schrottimmobilien finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Schrottimmobilien
Sortiere nach
Lindenstraße 1a
14624 Dallgow-Döberitz

Telefon: 03322-294264
Telefax: 03322-5084450
Nachricht senden
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg

Telefax: 0911/760 731 120
Nachricht senden
Kesselstr. 19
70327 Stuttgart

Telefax: 0711 / 94 55 85520
Nachricht senden
Bucher Str. 39
90419 Nürnberg

Telefon: 0911.37464000
Nachricht senden
Marcusallee 38
28359 Bremen

Neubrückenstr. 50-52
48143 Münster

Neumühlen 15
22763 Hamburg

Brienner Str. 9
80333 München

Friedrichstraße 95
10117 Berlin

Mittelbergring 61
37085 Göttingen


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Schrottimmobilien zu finden:
Anwalt Schrottimmobilien Aachen Anwalt Schrottimmobilien Augsburg Anwalt Schrottimmobilien Berlin Anwalt Schrottimmobilien Bielefeld Anwalt Schrottimmobilien Bochum Anwalt Schrottimmobilien Bonn Anwalt Schrottimmobilien Braunschweig Anwalt Schrottimmobilien Bremen Anwalt Schrottimmobilien Chemnitz Anwalt Schrottimmobilien Dallgow-Döberitz Anwalt Schrottimmobilien Darmstadt Anwalt Schrottimmobilien Dortmund Anwalt Schrottimmobilien Dresden Anwalt Schrottimmobilien Duisburg Anwalt Schrottimmobilien Düsseldorf Anwalt Schrottimmobilien Erfurt Anwalt Schrottimmobilien Gera Anwalt Schrottimmobilien Gießen Anwalt Schrottimmobilien Gladbeck Anwalt Schrottimmobilien Göttingen Anwalt Schrottimmobilien Gütersloh Anwalt Schrottimmobilien Hagen Anwalt Schrottimmobilien Halle (Saale) Anwalt Schrottimmobilien Hamburg Anwalt Schrottimmobilien Hamm Anwalt Schrottimmobilien Hannover Anwalt Schrottimmobilien Heidelberg Anwalt Schrottimmobilien Heilbronn Anwalt Schrottimmobilien Kaiserslautern Anwalt Schrottimmobilien Karlsruhe Anwalt Schrottimmobilien Kassel Anwalt Schrottimmobilien Kiel Anwalt Schrottimmobilien Koblenz Anwalt Schrottimmobilien Köln Anwalt Schrottimmobilien Leipzig Anwalt Schrottimmobilien Leverkusen Anwalt Schrottimmobilien Lübeck Anwalt Schrottimmobilien Ludwigshafen Anwalt Schrottimmobilien Magdeburg Anwalt Schrottimmobilien Mainz Anwalt Schrottimmobilien Mannheim Anwalt Schrottimmobilien Mönchengladbach Anwalt Schrottimmobilien Mülheim an der Ruhr Anwalt Schrottimmobilien München Anwalt Schrottimmobilien Münster Anwalt Schrottimmobilien Neuss Anwalt Schrottimmobilien Nürnberg Anwalt Schrottimmobilien Oldenburg Anwalt Schrottimmobilien Osnabrück Anwalt Schrottimmobilien Pforzheim Anwalt Schrottimmobilien Potsdam Anwalt Schrottimmobilien Regensburg Anwalt Schrottimmobilien Reutlingen Anwalt Schrottimmobilien Saarbrücken Anwalt Schrottimmobilien Schweinfurt Anwalt Schrottimmobilien Siegburg Anwalt Schrottimmobilien Siegen Anwalt Schrottimmobilien Stuttgart Anwalt Schrottimmobilien Tübingen Anwalt Schrottimmobilien Ulm Anwalt Schrottimmobilien Wiesbaden Anwalt Schrottimmobilien Wuppertal Anwalt Schrottimmobilien Würzburg Anwalt Schrottimmobilien Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Schrottimmobilien
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Neue BGH- Entscheidung zu Kick- Back-Zahlungen: Ab dem Jahr 1984 kein vermeidbarer Rechtsirrtum einer Bank möglich, die den Kunden nicht auf Rückvergütungen (Kick Back-Zahlungen) hingewiesen hat.
Mit Urteil des BGH vom 15.07.2014 (Aktenzeichen XI ZR 418/13) erging ein weiteres Urteil zu entgegengenommenen und verschwiegenen Rückvergütungen (Kick-Back Zahlungen) einer Bank. Die Bank hatte im Bereich der Vermittlung von Fondsanlagen im Jahr 1988 einen Kunden beraten und eine Fondsanlage vermittelt. Der Kunde nahm die Bank später auf Rückabwicklung der Anlage in Anspruch unter Hinweis darauf, dass die Bank im Jahre 1988 bei Vornahme der Beratung nicht auf die Rückvergütungen bzw. Kick-Back-Zahlungen hingewiesen hatte. Bereits zuvor hatte der BGH zahlreiche Urteile erlassen, die in einem Fall  verschwiegener Rückvergütungen an die Bank eine Rückabwicklung der Kapitalanlage ermöglichen (siehe u. A. Beschluss v. 29. 06.2010, XI ZR 308/09, WM 2010, 1694 Rn. 2 ff. u....weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Banken dürfen nicht auf die Vorlage eines Erbscheins bestehen
Wenn Erben über Konten von verstorbenen Angehörigen verfügen wollen, dürfen Banken nach einem aktuellen BGH-Urteil nicht mehr von vornherein auf die Vorlage eines Erbscheins bestehen. Darauf macht die Arbeitsgemeinschaft für Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) aufmerksam. Bisher verlangten Banken von den Erben häufig einen Erbschein und verwiesen auf entsprechende Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Allerdings ist für die Betroffenen die Ausstellung eines Erbscheins nicht nur mit Zeitaufwand, sondern auch mit Kosten verbunden: Je nach Höhe des Vermögens können Gebühren von mehreren hundert Euro, in Einzelfällen sogar mehr als 1.000 Euro anfallen. Aufgrund dieser Kostenbelastung führte ein...weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht BGH: Kontokündigung nur mit plausiblem Grund
Karlsruhe (jur). Sparkassen dürfen ein Girokonto nur ausnahmsweise und mit plausiblem Grund kündigen. Wird in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) nicht darauf hingewiesen, dass eine Kündigung nur aus sachgerechten Gründen möglich ist, ist diese Klausel wegen des Verstoßes gegen das Transparenzgebot nichtig, urteilte am Dienstag, 5. Mai 2015, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: XI ZR 214/14). Damit müssen über 400 Sparkassen in Deutschland nun ihre AGB ändern. Im konkreten Rechtsstreit hatte die Schutzgemeinschaft für Bankkunden e. V. die Sparkasse Mittelfranken-Süd verklagt, weil sie bestimmte AGB-Kündigungsklauseln verwendet. Die Verbraucherschützer hatten moniert, dass nach den AGB der Sparkasse eine ordentliche Kündigung der...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Schrottimmobilien
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Marc Lampe LL.M.
Rechtsanwalt in Dallgow-Döberitz
Neu
Torsten Senn
Rechtsanwalt in Stuttgart
Neu
Siegfried Reulein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Rechtsanwalt in Nürnberg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte