Punkte abbauen - Wie kann ich meine Punkte in Flensburg abbauen? Hilfreich kann ein Punkteabbauseminar sein!

So schnell sich Punkte auf dem Flensburger Konto ansammeln können, so lange dauert es gemäß der gängigen Verjährungsfristen bis sie wieder gelöscht sind. Wer hier ein wenig aktive Beihilfe leisten möchte, kann dies durch ein Punkteabbauseminar. Wegzaubern lassen sich die Punkte aber auch auf diesem Weg nicht.

Die üblichen Verjährungsfristen der Punkte

Wer auf den Faktor Zeit setzt und einfach abwarten möchte, bis die Punkte von In Flensburg Punkte abbauen (Foto: (c) Torbz / Fotolia.com)
In Flensburg Punkte abbauen (Foto: (c) Torbz / Fotolia.com)
allein verfallen, muss zwischen zweieinhalb und 10 Jahre warten:

  • 1-Punkt-Ordnungswidrigkeiten verfallen nach 2,5 Jahren
  • 2-Punkte-Ordnungswidrigkeiten-oder-Straftaten verfallen nach 5 Jahren
  • 3-Punkte-Straftaten verfallen nach 10 Jahren

Dank der Punktereform aus dem Jahr 2014 verfällt jeder Punkt nun für sich. Das heißt, dass neu hinzugekommene Punkte den Verfall nicht wieder von neuem beginnen lassen. Das war zuvor noch anders. Punkte, die noch von der Zeit vor dem 1. Mai angesammelt wurden, werden noch gemäß der alten Tilgungsfristen behandelt.

Wie sich mit einem Punkteabbauseminar Punkte löschen lassen

Punkteinhaber haben oftmals die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden, um Punkte von ihrem Flensburger Konto löschen zu lassen. Hierzu dient das Punkteabbauseminar.

  • Die Teilnahme an solch einem Seminar ist freiwillig.
  • Das Seminar nennt sich Fahreignungsseminar, der Begriff Punkteabbauseminar stammt noch aus der Zeit vor der Punktereform aus dem Jahr 2014.
  • Mit solch einem Punkteabbauseminar lässt sich 1 Punkt abbauen.
  • An einem solchen Seminar kann man jedoch nur teilnehmen, wenn man maximal 5 Punkte auf seinem Flensburger Konto hat.
  • Punkteabbauseminare werden von Fahrschulen angeboten.
  • Punkteabbauseminare sind kostenpflichtig. Da die Teilnahme freiwillig ist, haben die Teilnehmer die Kosten selbst zu tragen. Es ist mit Beträgen von etwa 300 bis 400 Euro zu rechnen.
  • Konzipiert wird das Punkteabbauseminar durch die Bundesanstalt für Straßenwesen.

Wichtig: Es ist nicht möglich, ein Seminar nach dem anderen zu besuchen, um schnellstmöglich eine möglichst hohe Anzahl an Punkten abzubauen. Ein solches Punkteabbauseminar kann nur einmal in einem Zeitraum von 5 Jahren besucht werden.

Wer mehr als 5 Punkte auf seinem Flensburger Konto hat, für den steht die Teilnahme an einem solchen Punkteabbauseminar zwar offen, jedoch folgt daraus dann kein Punkteabbau. Hier muss letztlich auf die üblichen Verjährungsfristen gewartet werden.

Wie setzt sich das Punkteabbauseminar zusammen?

Das Seminar besteht auPunkteabbauseminar (Foto: (c) Edler von Rabenstein / Fotolia.com)
Punkteabbauseminar (Foto: (c) Edler von Rabenstein / Fotolia.com)
s 2 x 2 Modulen:

  • Bei den ersten beiden Modulen handelt es sich um verkehrspädagogische Module. Diese haben eine Dauer von je 90 Minuten. Während dieser Module befassen sich die Teilnehmer mit Straßenverkehrsrecht und verkehrssicherem Verhalten. Es werden somit grundlegende Kenntnisse über das Verhalten im Straßenverkehr vermittelt, wie es die Teilnehmer bereits im theoretischen Unterricht ihrer Fahrschule gelernt haben. Diese Module finden entweder einzeln oder in Gruppensitzungen statt.
  • Darauf folgen zwei verkehrspsychologische Module, die je eine Länge von 75 Minuten haben. Während dieser Zeit befasst man sich genauer mit dem Fahrverhalten der einzelnen Teilnehmer. Es erfolgt eine Analyse, um die einzelnen Handlungsweisen herauszuarbeiten und Verbesserungen aufzuzeigen. Dadurch soll den Teilnehmern gezeigt werden, wie sie besser zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen können – für sich selbst und für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Ziel ist es also, das Gefahrenbewusstsein zu sensibilisieren. Für die verkehrspsychologischen Maßnahmen werden extra geschulte Verkehrspsychologen eingesetzt. Üblicherweise finden diese Module in Einzelgesprächen statt

Tipp: Wer Interesse daran hat, solch ein freiwilliges Punkteabbauseminar zu besuchen, kann sich an das zuständige Straßenverkehrsamt wenden und weitere Informationen einholen, was beispielsweise die nächsten anstehenden Termine betrifft.

Wird durch das Seminar ein bestimmter Punkt abgebaut?

Mit einem Punkteabbauseminar lässt sich einmal in 5 Jahren 1 Punkt abbauen. Der Gesamtpunktestand wird dann um einen Punkt reduziert. Es wird jedoch nicht ein spezieller Punkt dabei gelöscht. Es kommt zwar zu einem Punkteabbau, aber nicht zu einer Löschung einer Eintragung aus dem Fahreignungsregister.

Das Aufbauseminar in der Probezeit für Fahranfänger

Sollte es während der Probezeit durch einen Fahranfänger zu einem A-Verstoß oder B-Verstoß gekommen sein, ordnet die StVO die Teilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger an. Das Seminar findet in einer hierfür lizenzierten Fahrschule statt.

  • Für die Teilnahme an diesem Seminar gelten Fristen, üblicherweise muss das Seminar innerhalb von 8 Wochen besucht werden.
  • Wer sich als Fahranfänger weigert, das Seminar zu besuchen, wird mit einem Fahrverbot bestraft, das erst dann wieder aufgehoben wird, wenn das Seminar absolviert wurde.
  • Ein besonderes Aufbauseminar wird zudem dann notwendig, wenn Fahranfänger das Fahrzeug mit Alkohol oder Drogen im Blut gesteuert haben.

Wichtig: Während ein Aufbauseminar für Fahranfänger angeordnet wird, erfolgt für ein Punkteabbauseminar keine Anordnung.

Was sind A-Verstöße und B-Verstöße?

A-Verstöße gelten als schwer. Hierzu gehört beispielsweise die Missachtung von Ampeln, das Überholen im Überholverbot, Unfallflucht, oder auch Nötigung im Straßenverkehr. Bei B-Verstößen handelt es sich um leichte Vergehen, wie beispielsweise telefonieren während des Fahrens, das Überziehen des Termins zur Hauptuntersuchung um mehr als 8 Monate, oder die Nutzung von abgefahrenen Reifen.

Die MPU

Die medizinisch psychologiMPU (Foto: amiflora / Fotolia.com)
MPU (Foto: amiflora / Fotolia.com)
sche Untersuchung, kurz MPU, ist von dem Punkteabbauseminar zu unterscheiden, auch wenn die Begriffe in der Praxis gern synonym verwendet werden.

  • Die Fahrerlaubnisbehörde kümmert sich um die MPU.
  • Die Teilnahme an einer MPU erfolgt auf Anordnung.
  • Eine MPU wird immer dann notwendig, wenn Zweifel aufkommen, dass eine Person zur Führung von Kraftfahrzeugen geeignet ist.
  • Zwingend erforderlich ist eine MPU, wenn ein Fahrzeug mit 1,6 Promille oder mehr im Straßenverkehr geführt wurde. Dies gilt im Übrigen auch für Fahrradfahrer.
  • Aber auch wer immer wieder mit weniger Promille angehalten wurde, kann schließlich zu einer MPU aufgefordert werden.
  • Wer seinen Führerschein wegen Verkehrsstraftaten verloren hat, kann ebenfalls zur MPU aufgefordert werden, ebenso wie Autofahrer, denen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt werden.
  • Die MPU ist also klar von den weiter oben genannten Seminaren abzugrenzen, ihre Anordnung erfolgt eigenständig und unabhängig.

Wie viele Punkte habe ich überhaupt noch, die abgebaut werden müssen?

Wer sich einen genauen Überblick über sein Punktekonto verschaffen will, kann dieses in Flensburg direkt abfragen. Eine Einsicht in das Punktekonto steht jedem Punkteinhaber zu. Die Abfrage kann auf postalischem Weg oder online erfolgen und ist immer kostenlos. Da eine Teilnahme an einem Punkteabbauseminar nur bis maximal 5 Punkte möglich ist, lohnt es sich also, sich frühzeitig über den eigenen Punktestand zu informieren, damit noch ausreichend Zeit bleibt, ein Punkteabbauseminar zu besuchen, bevor es eventuell zu einem sechsten Punkt kommen sollte.

INHALTSVERZEICHNIS

TOOLS

Gratis-eBook „Verkehrsrecht“


Alle Infos zum Verkehrsrecht!
Die wichtigsten Fragen zu Führerschein & Co!

  • Zulassung und Unfallrecht im Detail
  • Aktuelles zu Ordnungswidrigkeiten und MPU!
  • Kostenloser PDF-Download

Gratis-eBook „Fachanwalt finden“


Alle Infos zur Fachanwaltssuche!
Informationen und Tipps zur Fachanwaltssuche!

  • Was ist ein Fachanwalt?
  • Wichtige Infos zu Anwaltskosten, Beratungshilfe!
  • Kostenlos als PDF-Download

Jetzt Rechtsfrage stellen