Mängelanzeige – Muster kostenlos für Mieter

Treten in der Mietwohnung Mängel auf, kann der Mieter die Miete mindern. Er muss den Vermieter allerdings in jedem Fall über die Mängel informieren und eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel setzen. Hierzu kann das Mängelanzeige Muster kostenlos genutzt werden, das wir Ihnen beispielhaft am Ende dieses Artikels anbieten. Mit diesem wird der Vermieter dazu aufgefordert, die Mängel zu beseitigen.

Mieter haben das Recht auf eine mängelfreie Wohnung

Wasserschaden (© Gundolf Renze / Fotolia.com)
Wasserschaden (© Gundolf Renze / Fotolia.com)
Wer eine Mietwohnung bewohnt, hat das Recht darauf, dass diese ordentlich und mängelfrei ist. Hier ist § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB einschlägig. Dort heißt es: „Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten.“ Unter einem Mangel versteht man dabei jeden Zustand, der vom vertraglich vereinbarten Zustand abweicht. Kommt es dann zu einem unverschuldeten Mangel, steht der Vermieter in der Pflicht, diesen zu beseitigen. Eine Ausnahme davon besteht bei Bagatellmängeln, die vom Mieter hingenommen werden müssen.

Mieter muss Vermieter über den Mangel in Kenntnis setzen

Beseitigen kann der Vermieter den Mangel nur, wenn er davon weiß. Tut er dies trotz Kenntnis nicht, kann der Mieter die Miete mindern.

Um den Vermieter über den Mangel in Kenntnis zu setzen, wird üblicherweise eine schriftliche Mängelanzeige genutzt. In dieser muss der Mieter genau festhalten, um welchen Mangel es sich handelt. Weiterhin muss er dem Vermieter eine angemessene Frist setzen, innerhalb derer er den Mangel zu beseitigen hat. Als angemessen angesehen werden üblicherweise zwei Wochen. Dies sollte dem Vermieter ausreichend Zeit geben, sich mit der Mängelbeseitigung zu befassen.

Wichtig ist es auch, die Mängel möglichst exakt zu dokumentieren. Hier kann der Mieter aussagekräftige Fotos machen. Auch kann es sinnvoll, Zeugen hinzuzuziehen, sollte es später zu Streitigkeiten mit dem Vermieter kommen.

Fachanwalt.de-Tipp:
Sollte ein akuter Mangel auftreten, der kein Aufschieben duldet, etwa ein Wasserrohrbruch, ist es angemessen, sich direkt telefonisch mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen. Gut ist es, eine Gesprächsnotiz anzufertigen, um später nachweisen zu können, dass man dem Vermieter den Schaden gemeldet hat.

Welche Möglichkeiten der Mieter hat

Manch ein Vermieter nimmt seine Pflichten auf die leichte Schulter und lässt sich gern Zeit, wenn es darum geht, etwaige Mängel zu beseitigen. Daher stehen dem Mieter durchaus einige Druckmittel zur Verfügung, die den Vermieter zu einem schnelleren Handeln animieren können. Zum einen kann der Mieter die Miete mindern, er kann sie nur unter Vorbehalt zahlen oder sie zurückbehalten. Denn wenn es ums Geld geht, ist dies für viele Vermieter ein zusätzlicher Ansporn.

Was die Mietminderung angeht, ist hier § 536 Absatz 1 BGB einschlägig: „Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Mieter einen Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch aufhebt, oder entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter für die Zeit, in der die Tauglichkeit aufgehoben ist, von der Entrichtung der Miete befreit. Für die Zeit, während der die Tauglichkeit gemindert ist, hat er nur eine angemessene herabgesetzte Miete zu entrichten.“ Die Mietminderung kann der Mieter selbstständig durchführen, er muss sie nicht beantragen. Die Höhe der Minderung muss immer einzelfallbezogen errechnet werden, hier wird es maßgeblich auf die Schwere des Mangels ankommen.

Ebenfalls möglich ist es, einen angemessenen Teil der Miete zurückzubehalten. In diesem Fall werden die zurückbehaltenen Beträge aber an den Vermieter ausgezahlt, sobald dieser sich um die Mangelbeseitigung gekümmert hat. Dafür kann jedoch eine höhere Summe zurückbehalten werden, als sie gemindert werden könnte.

Wer den Vermieter über den Mangel in Kenntnis setzt und trotzdem die volle Miete weiterhin zahlt, kann nicht rückwirkend eine Minderung der Miete vornehmen. Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn die Miete nur unter Vorbehalt bezahlt wurde.

Fachanwalt.de-Tipp:
Ob Mietminderung oder Zahlung unter Vorbehalt, bevor man als Mieter solche Wege beschreitet, sollte man sich anwaltlich beraten lassen. Wird beispielsweise die Miete zu Unrecht gemindert, kann der Mieter so gestellt werden, als sei er mit den Mietzahlungen im Rückstand. Dies kann sogar bis hin zur Kündigung führen!

So kann eine schriftliche Mängelanzeige aussehen – Mängelanzeige Muster (kostenlos)

Manch ein Mieter ist sich unsicher, wie genau eine solche Mängelanzeige aussehen sollte. Mit folgendem Mängelanzeige Muster (kostenlos) lässt sich das Schreiben jedoch ganz einfach und schnell aufsetzen. Das folgende Muster für eine Mängelanzeige kann Ihnen als Orientierung dienen:

   

                                                                                                                    Datum / Ort

Sehr geehrter Herr … / Sehr geehrte Frau …,

 

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass in meiner Wohnung (genaue Adresse einfügen) folgender Mangel aufgetreten ist:

….

….

….

(Der Mangel bzw. die Mängel sollten an dieser Stelle möglichst genau beschrieben werden)

 

Gemäß § 535 BGB sind Sie als Vermieter zur Instandhaltung verpflichtet. Ich bitte Sie daher, den Mangel innerhalb von zwei Wochen, spätestens bis zum … beseitigen zu lassen.

 

Der aufgetretene Mangel ist nicht nur unerheblich, wodurch nach § 536 BGB auch ein Anspruch besteht, die Miete zu mindern. Ich weise Sie daher darauf hin, dass ich mir das Recht vorbehalte, die Miete bis zur Beseitigung des Mangels monatlich um … Euro / … Prozent zu mindern.

 

Oder:

 

Bis zur endgültigen Beseitigung des Mangels, erfolgt die Zahlung der Miete unter Vorbehalt. Dies betrifft auch die bereits für diesen Monat gezahlte Miete.

 

Mit freundlichen Grüßen

                                                                                                     

Sie können hier eine Vorlage für Mängelanzeige als Word-Dokument herunterladen  

Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen: Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem Magazin. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.

Frist (© Clemensberg / Fotolia.com)
Frist (© Clemensberg / Fotolia.com)
Was, wenn die Frist abgelaufen ist

Hat man dem Vermieter in der Mängelanzeige eine Frist zur Behebung des Mangels gesetzt und diese ist abgelaufen, ohne dass er tätig wurde, kann der Mieter nun zum einen die Reparatur selbst in Auftrag geben und anschließend die Kosten mit der Miete verrechnen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Klage auf Instandsetzung zu erheben.

Zusammenfassung:

  • Gemäß § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB muss der Vermieter dem Mieter die Mietsache in einem Zustand überlassen, der zum vertragsgemäßen Gebrauch geeignet ist. Er hat diesen Zustand während der Mietzeit zudem aufrechtzuerhalten.
  • Treten Mängel an der Mietsache auf, ist der Mieter verpflichtet, den Vermieter darüber in Kenntnis zu setzen.
  • Hierzu kann das auf unserer Seite aufgeführte Mängelanzeige Muster kostenlos genutzt werden, um ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen, mit dem der Vermieter über den Mangel informiert wird.
  • Dem Mieter stehen verschiedene Druckmittel zur Verfügung, um den Vermieter zum schnellen Handeln zu animieren. Hierzu gehört die Zahlung der Miete unter Vorbehalt, die Mietminderung sowie das Zurückbehalten eines angemessenen Teils der Miete.
  • Die Mängelanzeige sollte dem Vermieter per Einschreiben geschickt werden. Alternativ kann sie auch im Beisein von Zeugen in dessen Briefkasten geworfen werden. Ebenso kann man sich den Empfang des Schreibens durch den Vermieter bestätigen lassen.



Ihre Spezialisten
INHALTSVERZEICHNIS

TOOLS

Gratis-eBook „Mietrecht“


Alle Infos zum Mietrecht!
Wichtige Fragen zu Vermieter & Co!

  • Besonderheiten während der Mietzeit
  • Aktuelles zur Nebenkostenabrechnung
  • Kostenloser PDF-Download

Gratis-eBook „Fachanwalt finden“


Alle Infos zur Fachanwaltssuche!
Informationen und Tipps zur Fachanwaltssuche!

  • Was ist ein Fachanwalt?
  • Wichtige Infos zu Anwaltskosten, Beratungshilfe!
  • Kostenlos als PDF-Download